14.02.2020 09:31 |

Hier anhören!

So klingt der neue Bond-Song von Billie Eilish

Die fünffache Grammy-Gewinnerin Billie Eilish („Bad Guy“) hat in der Nacht auf Freitag ihren Titelsong zum kommenden James-Bond-Film „No Time To Die“ (deutscher Titel: „Keine Zeit zu sterben“) präsentiert. Das gleichnamige Lied, eine ruhige Ballade im klassischen 007-Sound, wurde am Freitag um 1 Uhr auf den gängigen Streaming-Diensten veröffentlicht. Mit 18 Jahren ist Eilish die bisher jüngste Künstlerin, die einen Song für die berühmte Agentenfilm-Reihe eingesungen hat. Auch der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer und der frühere Gitarrist der Band The Smiths, Johnny Marr, wirkten an „No Time To Die“ mit.

Bereits am Donnerstag hatte Billie Eilish auf ihrem Instagram-Account erste Klänge des Songs veröffentlicht. „Mein Bruder und ich haben den Song für den neuen James Bond geschrieben. Er heißt ,No Time To Die‘ und erscheint morgen um 16 Uhr“, schrieb die 18-Jährige dazu.

Erste Live-Performance bei Brit Awards
Nach Informationen der britischen „Daily Mail“ wird Eilish ihren Song bei den Brit Awards am 18. Februar erstmals live singen. Bei der Preisverleihung in London ist sie selbst als beste internationale Solokünstlerin nominiert. Hans Zimmer, der die Filmmusik für „Keine Zeit zu sterben“ komponiert, und ein Orchester sollen sie dem Bericht zufolge bei ihrem Auftritt begleiten.

Neuer James-Bond-Film kommt Anfang April
„Keine Zeit zu sterben“ startet am 2. April in den österreichischen Kinos. Hauptdarsteller Daniel Craig hat angekündigt, dass es sein letzter Einsatz als Geheimagent James Bond sein wird. Neben Craig spielen Lashana Lynch, Ana de Armas, Oscar-Gewinner Rami Malek („Bohemian Rhapsody“) und Christoph Waltz als Bösewicht Blofeld in dem Agententhriller mit. Es ist der 25. Bond-Film.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.