12.07.2010 16:44 |

Defekt bei Pumpe

Salzsäure-Austritt bei der Müllverbrennung

Zu einem Großeinsatz der Wiener Feuerwehr ist es bei der Müllverbrennungsanlage Spittelau gekommen: Bei der Wasseraufbereitungsanlage trat durch ein Leck bei einer Pumpe Salzsäure aus. Da die Pumpen aber in einer Sicherheitswanne im Keller stehen, kam es zu keiner Katastrophe.

Der Wiener Berufsfeuerwehr, die mit Schutzanzügen in den Pumpenraum vordrang, gelang es, die gefährliche Salzsäure aus dem Sicherheitsbehälter abzupumpen.

„Es kam dabei zu keinen Problemen.  Es bestand keine Gefahr für die Mitarbeiter. Der Keller befindet sich einen Stock unter der Spittelauer Lände“, so  Ruth Strobl von der Fernwärme Wien. Bei der Müllverbrennung wird so viel  Wärme produziert, um 60.000 Wiener Haushalte zu beheizen.

von Erich Schönauer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter