09.02.2020 06:00 |

Schockierende Zahlen

Coronavirus: 86 Todesopfer an nur einem Tag!

Die Corona-Krise weitet sich aus. Immer mehr Menschen infizieren sich und sterben durch die Infektion. Binnen eines Tages stieg die Zahl der Todesopfer in China um 86 auf 722. Allein die Provinz Hubei, wo das Virus in der Metropole Wuhan ausgebrochen war, meldete 81 neue Todesopfer.

Auch die Zahl der Patienten, bei denen das Virus bereits nachgewiesen wurde, stieg an nur einem Tag um 3399 auf 34.546. Außerhalb von Festland-China gibt es in mehr als zwei Dutzend Ländern über 270 weitere Fälle - auch in Europa.

Bereits elf Corona-Fälle in Frankreich
Im Skiort Les Contamines-Montjoie am Mont Blanc in Frankreich wurde bei fünf britischen Urlaubern eine Corona-Infektion festgestellt. Sie hatten in derselben Unterkunft übernachtet wie ein weiterer Brite, der aus Singapur angereist und bei dem die Erkrankung kurz zuvor festgestellt worden war. Unter den neu Infizierten ist auch ein Kind. Die ganze Gruppe wurde in gutem Gesundheitszustand in ein Krankenhaus der Region eingeliefert. Damit gibt es in Frankreich jetzt bereits elf Corona-Fälle.

Unterdessen ist in Wuhan der erste US-Bürger am Virus verstorben. Das bestätigte jetzt die US-Botschaft in Peking.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.