13.01.2020 12:17 |

Tödliche Kollision

Autounfall nach Turniersieg: Weltmeister verletzt!

Badminton-Weltmeister Kento Momota ist bei einem Autounfall in Kuala Lumpur verletzt worden. Der 25-jährige Japaner sei nach dem am Sonntag fixierten Gewinn des Malaysia Masters am Montagmorgen (Ortszeit) auf dem Weg zum Flughafen in einen Unfall verwickelt gewesen, bei dem der Fahrer tödlich verletzt wurde, teilte der Badminton-Weltverband (BWF) mit.

Momota befinde sich in einem „stabilen Zustand“. Im Auto saßen den Angaben zufolge auch zwei japanische Betreuer und ein Turnier-Offizieller. Der zweifache Weltmeister Momota - er gilt für die Olympischen Spiele als Top-Favorit - habe verschiedene Verletzungen im Gesicht erlitten und werde im Krankenhaus medizinisch versorgt, hieß es in der Verbandsmitteilung weiter.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.