08.01.2020 06:00 |

An einer Volksschule

Projekt zeigt: 70 Prozent der Kinder übergewichtig

Dass Übergewicht immer mehr bei Kindern und Jugendlichen zum Problem wird, ist längst bekannt. Erschütternde Zahlen lieferte jetzt ein Projekt zum Thema Ernährung an einer Volksschule in Wien-Meidling: 70 Prozent der Kinder leiden dort bereits an zu viel Kilos.

Im Zuge des Projekts hat das Institut für Ernährungswissenschaften die Schule genau unter die Lupe genommen. Bewegungsmangel und falsche Ernährung führen auch hier zum erschreckenden Ergebnis. „Rund 80 Prozent der Kinder haben Migrationshintergrund. Man kann davon aber nicht auf ganz Wien schließen“, warnt der Ernährungswissenschaftler Kurt Widhalm.

Zitat Icon

Um das Übergewicht bei den Kindern in den Griff zu bekommen, müssen Schule und Eltern aktiv ihren Beitrag leisten.

Ernährungswissenschaftler Kurt Widhalm

30 Minuten Sport am Tag als Minimum
Um die Kilos bei den Kindern purzeln zu lassen, hat der Experte mehrere Vorschläge parat: So sollten Schüler jeden Tag mindestens 30 Minuten Sport treiben. Neben körperlicher Aktivität müsste auch die Ernährungserziehung stärker im Mittelpunkt stehen. Neben der Schule seien ebenso die Eltern gefordert. Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes könnten so verhindert werden.

Extreme Diäten lehnt der Wissenschaftler ab. Stattdessen plädiert der Experte für eine „Flexitarian“-Ernährung mit ein- bis zweimal Fleisch pro Woche. Gefordert sei auch die Stadt. Schulärzte sollten endlich Daten zum Thema Übergewicht für ganz Wien liefern. „Dann könnten wir das Problem gezielt in Angriff nehmen“, fordert Kurt Widhalm.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.