05.01.2020 06:00 |

Kinderporno-Handel

Illegales Netzwerk in Häfn: Schmuggel in Dosen

Mehrere Insassen schafften es, aus dem Gefängnis Wien-Mittersteig heraus einen florierenden Handel mit Kinderpornos zu betreiben. Und flogen dank Computerkenntnissen und kreativem Schmuggel jahrelang nicht auf. Jetzt wurden Details bekannt.

Der Kinderporno-Skandal in der Justizanstalt Mittersteig sorgte im Sommer für Wirbel. Wie eine Gruppe an Häftlingen, Freigängern und einem Entlassenen um den verurteilten Kindermörder Timon S. (er beging 2019 Selbstmord) bei ihren abscheulichen Verbrechen vorging, sprengt jede Vorstellungskraft. Alles begann mit einem in die Anstalt geschleusten Smartphone.

Handel im Darknet
Jahrelang sollen die Männer in weiterer Folge einen regen Handel im Darknet (illegales Internet) betrieben haben. Immer wieder wurden sie versorgt mit USB-Sticks und Baumaterialien für selbstgebastelte WLAN-Router, vermutlich durch von Einkäufen heimkehrenden Freigängern.

So sollen es auch ein als Gulaschdose getarnter Safe und SIM-Karten in Briefen hinter Gitter geschafft haben. Genug Platz für Speichermedien also. Womit ein Laptop als Werkzeug diente, um über ein anderes Betriebssystem in die illegale Online-Welt einzutauchen.

Material bei Fahndungsaktion entdeckt
Bei einer Razzia stieß man in der Zelle von Timon S. auf SIM-Karten, Modems, eine als Feuerzeug getarnte Kamera, Sexspielzeug und die manipulierte Dose. Andere Häftlinge warfen SIM-Karten aus den Fenstern ihrer Zelle auf den Gehsteig. Auf allen Speichermedien wurden schließlich Kinderpornos gefunden. Ebenso in der Wohnung eines Freigängers in Meidling. Wenig später nahm sich Timon S. das Leben.

Harte Konsequenzen im Strafvollzug hatten die Taten bisher offenbar keine. Laut dem Nationalratsabgeordneten Christian Lausch (FPÖ) ein Versäumnis: Die Justizwache sei „durch den liberalen Vollzug und mangelhafte technische Ausrüstung auf verlorenem Posten“.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.