Lenker flüchtete

Männer gaben sich in Bad Ischl als Polizisten aus

„Erst den Dienstausweis, dann den Führerschein“ - einem Bad Goiserer kam eine Verkehrskontrolle in Bad Ischl komisch vor - zu recht! Es handelte sich um falsche Polizisten...

Ein bisher unbekannter Täter führte am 4. Jänner um 1.30 Uhr auf der Salzkammergut-Straße B145 auf Höhe Straßenkilometer 62,85 in Bad Ischl illegal Verkehrsanhaltungen durch. Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr mit seinem Pkw von Bad Goisern kommend in Richtung Bad Ischl, als ihn ein auf der Straße stehender Mann kurz nach der Ortschaft Lauffen mit einer Winkerkelle mit Rotlicht anhielt und aufforderte, seinen Führerschein vorzuweisen. Dem Lenker kam das Verhalten des Mannes der eine dunkle Jacke mit der Aufschrift „Polizei“ trug dubios vor. Es war kein Polizeiauto zu sehen und überdies war der Unbekannte nicht wirklich wie ein echter Polizist gekleidet.

Lenker ergriff die Flucht
Der Lenker kam der Aufforderung, den Führerschein vorzuweisen, nicht nach und forderte stattdessen vom angeblichen Amtsorgan einen Ausweis. Dieser verweigerte die Ausweisleistung mehrfach. Nach kurzer Diskussion trat ein zweiter Mann der ident gekleidet war und sich an der Beifahrerseite positionierte aus dem Hintergrund in Erscheinung. Als der 23-Jährige erneut einen Ausweis einforderte öffnete der zweite Mann die Beifahrertür. In dem Moment stieg der Pkw-Lenker aufs Gas und flüchtete. Er erstattete bei der Polizei Anzeige, eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolgslos.

Personsbeschreibungen
Erste Person: Mann, etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dunkelbraune Haare, sportliche Figur, sprach akzentfrei Deutsch ohne merkbaren Dialekt und war bemüht, sich gewählt auszudrücken, 3-tages Bart, bekleidet mit dunkler Jacke mit der Aufschrift „Polizei“ rechts auf Brusthöhe, dunkle Hose.
Zweite Person: Mann etwa 35 bis 40 Jahr alt, etwa 175 cm groß, schwarze Haare, sportliche Statur, trug dunkle Handschuhe.

Hinweise erbeten an die Polizei Bad Ischl unter 059133 4103.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.