30.12.2019 06:03 |

In Wiener Lokal

Abwerbeversuch: DAÖ-Mann tappt in Tonband-Falle

Tonband- und Filmfallen in der Politik sind offenbar in Mode. Ein Vertrauter des von der Wiener FPÖ abgespaltenen Landtagsabgeordneten Karl Baron wurde bei einem Abwerbegespräch heimlich aufgenommen. Der nächste Aufreger nach den SMS von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache an Freiheitliche, doch zur neuen „Allianz für Österreich“ zu wechseln.

Die Falle schnappte in einem Wiener Lokal zu. Ein für den abgesetzten Präsidenten der Freiheitlichen Wirtschaft in die Landesinnung der Kammer nachrückender Vertrauter wollte offenbar einen den Blauen nahestehenden Unternehmer dazu überreden, die Seiten zu wechseln. Der „Krone“ liegt die Tonbandaufnahme vor, in der der neue DAÖ-„Spieler“ auch damit prahlt, Intimus das verstorbenen FPÖ-Chefs Jörg Haider gewesen zu sein.

„Bitte melde dich!“
Erst kürzlich hatte ja der gestürzte freiheitliche Frontmann Strache mit SMS an FPÖ-Gemeinderäte für Aufregung gesorgt. Der Inhalt: „Wir wollen ab 7.1. mit dir reden.“ Wortwörtlich heißt es als Druckmittel: „Wer jetzt dabei ist, ist fix dabei.“ Flehentliche Schlussworte: „Bitte melde dich!“

Wirbel gab es jüngst auch um ein „Tonband-Gate“ innerhalb der SPÖ: Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch war heimlich aufgenommen worden. Mal sehen, wer als Nächster in eine Falle tappt.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.