27.12.2019 11:07 |

Schwester überlebte

Flugzeugabsturz: Tochter (12) im Spital verstorben

Die Ärzte haben den Kampf um jenes zwölfjährige Mädchen, das vor fünf Tagen beim Absturz eines Kleinflugzeuges im Salzburger Pinzgau verletzt worden ist, verloren. Der Vater der Zwölfjährigen hatte das Flugzeug bei widrigen Wetterbedingungen gesteuert. Die neunjährige Schwester des Mädchens überlebte den Unfall mit Prellungen.

Der Unfall hatte sich am 21. Dezember gegen 15 Uhr ereignet. Der Pilot - ein 66-jähriger Deutscher - war in den Mittagsstunden mit den beiden Töchtern am Flughafen Köln/Bonn zum Winterurlaub in den Pinzgau gestartet. Die Mutter fuhr mit dem Auto nach.

Der Vater erkundigte sich am Flugplatz Zell am See noch nach den Wetterbedingungen. Da diese ungünstig waren, ging man am Flugplatz davon aus, dass der Deutsche den Flughafen Salzburg ansteuern würde.

Flugplatz trotz Schlechtwetter angeflogen
Tatsächlich flog der Mann aber weiter nach Zell am See.
Allerdings dürfte er dann gemerkt haben, dass die schwierigen Bedingungen eine Landung nicht zuließen. Er setzte deshalb nicht zur Landung an, sondern dürfte durchgestartet sein. Kurz danach kam es zum Absturz. Die Maschine prallte im Gemeindegebiet von Bruck an der Glocknerstraße in einen bewaldeten Berghang.

Während der Vater an Ort und Stelle seinen Verletzungen erlag, waren seine beiden Töchter zunächst ansprechbar. Die Zwölfjährige kollabierte dann jedoch und musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Die Untersuchungen zum Absturz laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.