18.12.2019 16:52 |

Warum erst jetzt?

Hitler in Wolfsberg kein Ehrenbürger mehr

Manch österreichische Gemeinde braucht offensichtlich länger, um sich mit ihrer Nazi-Vergangenheit aktiv auseinanderzusetzen, um die braunen Flecken in ihrer dunklen Geschichte zu beseitigen. 74 Jahre sind seit dem Tod Adolf Hitlers vergangenen, doch erst jetzt wird seine Ehrenbürgerschaft in der Kärntner Bezirksstadt Wolfsberg aberkannt.

Ein entsprechender Beschluss soll am Freitagabend in der Sitzung des Gemeinderats (Bürgermeister ist Hans-Peter Schlagholz von der SPÖ) gefasst werden.

„Unterscheidliche Auffassung“
Amtsleiterin Barbara Köller bestätigte einen Bericht der „Unterkärntner Nachrichten“: „Es wurde schon länger darüber gesprochen, man war der Meinung, dass das mit dem Tod Hitlers erloschen ist. Aber da gibt es unterschiedliche Auffassungen.“ Ein entsprechender Bescheid werde dann auf der Amtstafel kundgemacht, so Köller. „Zugestellt werden kann er ja nicht mehr.“ Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft im Jahr 1932 erfolgte durch die damalige Gemeinde Reisberg, die über Eingemeindungen inzwischen zur Stadtgemeinde Wolfsberg gehört.

Weitere Ehrenbürgerschaften Hitlers noch aktiv?
Internetquellen listen Gemeinden in Deutschland und Österreich auf, die Hitler in den 1930er-Jahren die Ehrenbürgerschaft verliehen haben, teilweise gab es später Aberkennungen. Unter ihnen befindet sich etwa auch die Kärntner Bezirksstadt Völkermarkt, wo keine Aberkennung erfolgt sein soll. Im dortigen Gemeindeamt kann man dies weder bestätigen noch dementieren, man wisse es nicht, hieß es. In Klagenfurt wurde die Ehrenbürgerschaft Hitlers 2011 aberkannt.

Thomas Zeloth vom Kärntner Landesarchiv sagte auf Anfrage, dass es bisher keine Anfragen zu Ehrenbürgerschaften von Hitler gegeben habe. „Ich würde davon ausgehen, dass eine Ehrenbürgerschaft mit dem Tod erlischt.“ Allerdings sei eine rechtliche Beurteilung nicht Aufgabe des Landesarchivs.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.