Rauch am Ledererturm:

Welser Weihnachtswelt teilweise evakuiert

Von der Weihnachtswelt in Wels in Oberösterreich mussten Besucher in Sicherheit gebracht werden, weil es so aussah, als ob im Ledererturm Feuer ausgebrochen wäre. Zum Glück nur Fehlalarm - es war nur Wasserdampf.

In den frühen Abendstunden kam es zu einer Rauchentwicklung beim Welser Ledererturm. Aufgrund der Lagemeldung wurde eine erhöhte Alarmstufe für die Feuerwehr ausgelöst.

Drehleiter im Einsatz
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war aus einer Öffnung im Dachbereich ein Rauchaustritt feststellbar. Die Feuerwehr führte eine umfassende Lageerkundung mittels Drehleiter und Teleskopmastbühne von außen sowie mit einem Angriffstrupp im Innenbereich durch.

Turm geräumt
Das Gebäude ist Teil der Welser Weihnachtswelt, die Besucher wurden parallel zu den Maßnahmen vorsichtshalber aus dem Objekt gebracht. Im Innenbereich war keine Verrauchung feststellbar.

Wasserdampf aus Heiztherme
Wie sich herausstellen sollte, wurde die Rauchentwicklung durch Wasserdampf aus einer Heiztherme verursacht. Es war zu keiner Zeit eine Gefährdung für die Besucher gegeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.