Polytherm wächst

Pool-Hersteller braucht mehr Platz an Land

Durch Weibern fährt man durch, passiert die Trattnach, dann geht’s rechts hinein: Ganz versteckt hat Edelstahlpool-Hersteller Polytherm im Hausruckviertel nicht nur seine Produktion, sondern auch ein Poolkompetenzzentrum mit 14 Pools eingerichtet. Doch die Firma braucht noch mehr Platz.

Bei der Aquanale-Messe in Köln räumte Polytherm zuletzt zwei Preise des europäischen Schwimmbadverbandes ab - weitere Bestätigungen für die gute Arbeit, die das Unternehmen aus Weibern leistet, das allerdings am Firmengelände immer mehr an seine Grenzen stößt. „Wir streben ein starkes Wachstum an“, sagt Hermann Weissenecker, der gemeinsam mit seinem Sohn Bernhard den Hersteller von Pools und Whirlpools aus Edelstahl führt. Deshalb brauchen die Weiberner, die mittlerweile mehr als 3500 Becken weltweit errichtet haben, auch mehr Platz.

Rasche Lösung gefragt
An das Firmengelände angrenzend wurde bereits ein größeres Grundstück zugekauft. Weil die Zeit aber drängt, wird Polytherm aber auf dem bestehenden Areal rasch eine weitere Halle bauen - mit einer Fläche von 1500 Quadratmetern. „Wir brauchen den Platz für die Produktion und die Logistik“, so Hermann Weissenecker. Auch die Zahl der Mitarbeiter wird weiter steigen, verrät der 53-Jährige. Derzeit sind 93 Beschäftigte für die Hausruckviertler im Einsatz, die meisten in der Produktion und in der Montage.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.