Peinliche Pleite

Foda: „Es fehlte in allen Bereichen sehr viel“

Österreichs Nationalmannschaft hat am Dienstag dafür gesorgt, dass vor der EURO 2020 keine überzogene Erwartungshaltung aufkommt. Das 0:1 zum EM-Qualifikations-Abschluss in Riga gegen Lettland ließ die Vermutung zu, dass es um die Kadertiefe der ÖFB-Auswahl vielleicht doch nicht so gut bestellt ist, und sorgte für große Verärgerung bei Teamchef Franco Foda.

Die ersten 80 Minuten seien „sehr enttäuschend“ gewesen, stellte der Deutsche fest. „Es hat in allen Bereichen sehr viel gefehlt, bei Intensität, Zweikämpfen, Passspiel, Tempo. Wir hatten auch nicht so viele große Chancen wie in den Spielen zuvor.“ Zwar habe man im Finish den Druck erhöht, „aber wir hätten es nicht verdient gehabt, die Partie zu drehen, weil wir von Beginn an zu nachlässig waren. Es hat auch die Laufbereitschaft gefehlt“, gab Foda zu.

Sieben Stammspieler
Der 53-Jährige hatte nach der am Samstag gegen Nordmazedonien fixierten EURO-Teilnahme gleich sieben Stammspieler daheim gelassen, im Endeffekt begannen mit Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic nur zwei Spieler, die auch vor drei Tagen in der Startformation gestanden waren. Diese Tatsache wollte Foda jedoch ebensowenig als Grund für die Niederlage anführen wie die ausgiebigen Feierlichkeiten in der Nacht auf Sonntag.

„Das darf alles keine Ausrede sein. Man kann von jedem Spieler mehr erwarten“, erklärte der Nationaltrainer. Etwas Lob verteilte der Teamchef lediglich an Dragovic, Stefan Posch, Karim Onisiwo und Reinhold Ranftl. „Aber ansonsten war nicht viel Positives erkennbar. Der eine oder andere hat seine Chance nicht genützt.“

„Wichtige Erkenntnisse“
In diesem Zusammenhang sprach Foda von „wichtigen Erkenntnissen“, die er gesammelt habe. „Jeder muss einen Zahn zulegen, denn im nächsten Jahr gibt es enge Entscheidungen, dann zählt nur die Leistung“, meinte der Nationaltrainer mit Blick auf den EURO-Kader.

Für dieses 23-Mann-Aufgebot konnte sich in Riga kein ÖFB-Kicker wirklich empfehlen. „Die Spieler stellen alle den Anspruch, dass sie von Beginn an spielen wollen, da muss ich einfach auf dem Platz mehr erwarten können. Das heißt nicht, dass alles funktioniert bei neun neuen Spielern, dass alle Abläufe stimmen und wir begeisternden Fußball spielen. Darum geht es nicht - es geht darum, dass du so ein Spiel seriös rüberbringst und gewinnst“, betonte Foda.

„Das war nicht der Fall"
Generell habe die Bereitschaft gefehlt, alles zu geben. „Wenn man nicht bei 100 Prozent ist, ist es schwierig zu gewinnen, egal gegen welchen Gegner“, sagte Foda. Nun gelte es, die richtigen Schlüsse aus dem verkorksten Auftritt zu ziehen. „Es war für die Spieler ein Hinweis, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Man darf sich nie mit einem Erfolg zufriedengeben, man muss sich immer schon im nächsten Spiel neu beweisen. Das war heute nicht der Fall.“

Trotz des Ärgers über die Niederlage gegen die Nummer 143 der Welt, die davor 17 Länderspiele nicht gewonnen hatte, gab Foda aber auch zu bedenken: „Man darf nicht vergessen, wir haben unser Ziel erreicht. Wir haben uns für die EM qualifiziert.“

Neuer Vertrag
Der Teamchef muss nun vier Monate auf die nächsten Länderspiele warten - Ende März stehen zwei Testpartien auf dem Programm. „Für mich persönlich ist es wieder eine sehr lange Zeit, ich stehe gerne auf dem Platz, trainiere gerne, das wird mir ein Stück weit fehlen bis zum nächsten Lehrgang“, berichtete Foda.

Die Zeit bis dahin werden er und sein Trainerteam unter anderem damit verbringen, die ÖFB-Spieler bei ihren Clubs zu beobachten. „Uns wird ganz sicher nicht langweilig werden in den nächsten vier Monaten“, versprach Foda.

In diese Zeit wird wohl auch das eine odere andere Treffen mit ÖFB-Präsident Windtner fallen, um eine mögliche Vertragsverlängerung noch vor der EM zu besprechen. „Wir werden uns zusammensetzen, aber es gibt hier keinen Druck“, meinte der Verbandschef, den die Niederlage sichtlich schmerzte. „Es ist legitim, dass der Teamchef versucht hat, mit dem zweiten Anzug zu spielen. Das hat nicht geklappt, aber das muss man zu Kenntnis nehmen, das ist noch kein Beinbruch. Es ist schade, weil es doch auf die Stimmung drückt, die zuletzt wieder in die Höhe gekommen ist.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
20.01.
21.01.
22.01.
23.01.
24.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
1:2
Spal 2013
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
2:0
Genclerbirligi SK
England - Premier League
Aston Villa
2:1
Watford FC
AFC Bournemouth
3:1
Brighton & Hove Albion
Everton FC
2:2
Newcastle United
Sheffield United
0:1
Manchester City
Crystal Palace
0:2
Southampton FC
Chelsea FC
2:2
Arsenal FC
England - Premier League
Leicester City
20.30
West Ham United
Tottenham Hotspur
20.30
Norwich City
Manchester United
21.15
Burnley FC
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
14.00
Panaitolikos
Volos Nps
16.15
AEK Athen FC
OFI Kreta FC
16.15
Olympiakos Piräus
Panathinaikos Athen
18.30
Atromitos Athens
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
Liverpool FC
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
16.15
Panionios Athen
Lamia
18.00
FC PAOK Thessaloniki
Aris Thessaloniki FC
18.30
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
1. FC Köln
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
20.45
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
18.00
Gaziantep FK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
15.30
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
15.30
RB Leipzig
SC Freiburg
15.30
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
15.30
FC Augsburg
FC Bayern München
18.30
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
13.00
Athletic Bilbao
CF Valencia
16.00
FC Barcelona
Deportivo Alavés Sad
18.30
CF Villarreal
FC Sevilla
21.00
Granada CF
Italien - Serie A
Spal 2013
15.00
Bologna FC
AC Florenz
18.00
Genua CFC
FC Turin
20.45
Atalanta Bergamo
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
SCO Angers
Stade Brestois 29
20.00
SC Amiens
AS Monaco
20.00
RC Strasbourg Alsace
Montpellier HSC
20.00
Dijon FCO
Stade Reims
20.00
FC Metz
AS Saint-Étienne
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
MKE Ankaragucu
Kasimpasa
15.00
Alanyaspor
Fenerbahce
18.00
Basaksehir FK
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
18.30
AZ Alkmar
RKC Waalwijk
19.45
VVV Venlo
Heracles Almelo
19.45
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
20.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
Royal Excel Mouscron
20.00
St. Truidense VV
Waasland-Beveren
20.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
18.30
Panathinaikos Athen
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen
18.00
Fortuna Düsseldorf
Spanien - LaLiga
Atlético Madrid
12.00
CD Leganés
RC Celta de Vigo
14.00
SD Eibar
CF Getafe
16.00
Real Betis Balompie
Real Sociedad
18.30
RCD Mallorca
Real Valladolid
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
12.30
Cagliari Calcio
Hellas Verona
15.00
US Lecce
UC Sampdoria
15.00
US Sassuolo Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Udinese Calcio
AS Rom
18.00
SS Lazio Rom
SSC Neapel
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
15.00
FC Toulouse
FC Nantes
17.00
FC Girondins Bordeaux
LOSC Lille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Antalyaspor
Göztepe SK
14.00
Besiktas JK
Atiker Konyaspor 1922
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Famalicao
16.00
CD Santa Clara
B SAD
16.00
Portimonense SC
FC Pacos Ferreira
18.30
Sl Benfica
CD das Aves
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
FC Emmen
FC Groningen
14.30
Ajax Amsterdam
Willem II Tilburg
14.30
PEC Zwolle
PSV Eindhoven
16.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
Royal Antwerpen FC
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
14.00
OFI Kreta FC
Panionios Athen
14.00
Atromitos Athens
Panaitolikos
16.15
Aris Thessaloniki FC
AEK Athen FC
18.30
Olympiakos Piräus
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
18.00
Trabzonspor
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Volos Nps
Lamia
19.00
Asteras Tripolis

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.