18.11.2019 13:45 |

Wie ein Bodybuilder

Andreas Gabalier mit XXL-Mega-Muskeln

Was für ein Anblick: Andreas Gabalier hat auf Facebook einen Schnappschuss von sich aus dem Fitness-Studio geteilt. Dass er die Gewichte neben sich auch verwendet, wird sofort klar, wenn man den Volks-Rock‘n‘Roller näher betrachtet.

Mit seinen Mega-XXL-Muckis macht der begehrteste Single aus der Schlagerwelt sogar waschechten Bodybuildern Konkurrenz. Halbe Sachen kommen für den Volksmusiker offenbar nicht infrage, wie auch sein Kommentar „Volle Kraft voraus“ klar macht.

Mega-Konzert
2020 geht er wieder auf Tour. Unter anderem will er 100.000 Münchnern bei einem Mega-Konzert einheizen und ein noch nie da gewesenes Gabalier-Volksfest organisieren.

Trennung von Schneider
Zeit für eine neue Liebe könnte dem Sänger aus der Steiermark da wenig bleiben. Im September gaben der 34-Jährige und seine langjährige Freundin Silvia Schneider bekannt, dass sie getrennte Wege gehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.