13.11.2019 09:23 |

Die Welt ist verliebt

Yoda-Baby sorgt für Riesenbegeisterung im Netz

Der US-Streamingdienst Disney Plus darf zufrieden sein: Der Start der neuen „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“ hat gleich für eine Sensation und einen absoluten neuen Liebling gesorgt. Erstmals ist ein Baby-Yoda zu sehen. Und der ließ am Dienstag nach dem Serienstart die Verzückung auf Twitter hochgehen. 

„Ich habe keine Ahnung von Star Wars und ich weiß, dass mag schockieren. Trotzdem bin ich jetzt hier, um euch zu sagen, dass ich gerade diesen Baby-Yoda in meiner Timeline gesehen habe und nichts anderes mehr will, als ihn anzusehen“, drückte ein neuer Fan seine Gefühle aus und sprach damit vielen aus dem Herzen. Denn alle Welt hat sich in den enzückenden Kleinen verliebt, auch wenn die meisten die Serie noch gar nicht sehen können. 

Kopfgeldjäger rettet Baby
Der große Auftritt dens putzigen Mini-Jedi erfolgte gleich in der ersten Episode, wie das Magazin „Time“ berichtet. Die Hauptfigur, der Mandalorian, gespielt von „Game of Thrones“-Star Pedro Pascal, ist ein Kopfgeldjäger, der angeheuert wurde, ein 50 Jahre altes Ziel zu töten.

Es stellt sich heraus, dass das Ziel ein Baby der Spezies Yoda ist und ein weiterer Killer, ein Droide, darauf angesetzt wurde. Anstatt es zu töten, rettet der Mandalorian das Kind und tötet den Droiden.

Österreich-Start unklar
Der Netflix-Rivale Disney+ ist vorerst in den USA, Kanada und den Niederlanden getartet. Australien und Neuseeland folgen nächste Woche. Wann der Dienst in Österreich gebucht werden kann, ist noch unklar. Im März 2020 sind Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien dran.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.