13.11.2019 16:25 |

Tipp der Woche

Bildschirmlupe: So erhalten Sie mehr Durchblick

Viele Informationen auf dem Computer liegen in Textform vor: von Menüs über Beschreibungen bis hin zu Inhalten auf Webseiten. Sehr klein geschriebener Text kann zum Hindernis werden, vor allem für Menschen, die an einer Sehschwäche leiden. Es gibt zwar Möglichkeiten, den Text von Windows-Anwendungen größer erscheinen zu lassen, bei Schrift außerhalb des Windows-Kosmos, zum Beispiel auf Webseiten, funktioniert dies jedoch oftmals nicht. Abhilfe leistet in diesen Fällen die Bildschirmlupe.

Das Grundprinzip der Lupe ist einfach: Ein gewisser Teil des Bildschirms wird vergrößert dargestellt, so wie es auch bei einer Lupe im echten Leben geschieht. Die Anwendung kann dabei in drei verschiedenen Modi ausgeführt werden:

  • 1.  Vollbild: Hier wird praktisch der ganze Screen zur Lupe, um die größtmögliche Vergrößerung zu erzielen. Allerdings kann dieser Modus unübersichtlich werden.
  • 2.  Lupe: Wie bei einem echten Vergrößerungsglas führen Sie mit der Maus ein Fenster über einen Teil des Bildschirms, der vergrößert dargestellt werden soll. Der Rest bleibt in Originalgröße.
  • 3.  Angedockt: Die Vergrößerungslinse wird am oberen Bildschirmrand angeheftet. Das heißt, ein „Streifen“ des Bildschirms wird vergrößert. Besonders eignet sich dieser Modus zum Beispiel für das Schreiben.

Einfach gefunden
Die Bildschirmlupe lässt sich in Windows 10 einfach aufrufen. Tippen Sie im Suchfeld (standardmäßig am linken, unteren Bildschirmrand zu finden) das Wort „Bildschirmlupe“ ein und klicken Sie auf das erste Suchergebnis. Zusätzlich öffnet sich eine kleine Steuereinheit, mit der Sie die Vergrößerung einstellen und den gewünschten Modus auswählen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.