Nach Horror-Foul

Gomes-Knöchelbruch: Son ein wenig entlastet

Der Portugiese Andre Gomes ist nach seiner Horror-Verletzung erfolgreich operiert worden. Gomes hat sich beim 1:1 (0:0) seines FC Everton gegen Tottenham Hotspur in der englischen Fußball-Premier-League eine schwere Sprunggelenksverletzung zugezogen. Der 26-Jährige erlitt nach einem Foul des Südkoreaners Son Heung-min einen Bruch des rechten Knöchels. Ohne die Einwirkung von Tottenhams Serge Aurier wäre es aber nicht zu diesem Bruch gekommen, bezeugen jetzt TV-Aufnahmen. Was Evertons Coach Marco Silva dazu sagt, sehen Sie oben im Video.

Spieler beider Mannschaften und Zuschauer am Spielfeldrand wandten sich beim Anblick der üblen Verletzung schockiert ab und schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Son, der die Rote Karte erhielt, war nach dem unglücklichen Zusammenprall völlig niedergeschlagen und in Tränen aufgelöst. Wie sein Trainer sagte, er konnte kaum mit dem Weinen aufhören.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten