23.10.2019 11:43 |

„Schmeiße Sie raus!“

Gast pöbelt behindertes Kind an: Wirt gerät in Wut

Eine Familie mit behindertem Kind ist in einem deutschen Gasthaus übel beschimpft worden. Ein Gast meinte, solche Menschen hätten kein Recht, hier zu sein, und würden vielmehr in ein Heim gehören, „um da zu verrotten“, berichtete der Wirt auf Facebook. Er zeigte in dem Posting Zivilcourage und ließ der pöbelnden Besucherin ausrichten, dass sie nicht mehr erwünscht sei: „Ich schmeiße Sie so was von raus“, teilte Marcus Müller mit.

Der Vorfall ereignete sich Anfang Oktober in Veilbronn. Der Wirt des Landgasthofs Lahner hatte davon zwar selbst nichts mitbekommen, die Familie des behinderten Kindes, seine Mitarbeiter und andere Gäste setzten ihn allerdings danach davon in Kenntnis. Aus Wut über die menschenfeindlichen Äußerungen der Frau verfasste er schließlich ein Statement auf Facebook.

Wirt: „NEIN, Sie brauchen auch nicht wiederkommen“
„Bei uns im Lahner ist jeder herzlich willkommen“, erklärte Müller darin. „Wenn eine Familie mit einem behinderten Menschen, egal ob jung oder alt, bei uns etwas essen möchte, dann freue ich mich, weil man ihm vielleicht etwas Gutes tun möchte, damit er mal etwas anderes sieht oder isst“, so der Gastwirt. Die verbal ausfällige Frau habe dann noch die Frechheit besessen, ihm eine E-Mail zu schreiben - man solle doch bitte darauf achten, welches Klientel man sich ins Haus hole, sonst würde sie nicht wiederkommen. Daraufhin stellt Müller klar: „NEIN, Sie brauchen auch nicht wiederkommen, ich schmeiße Sie sowas von raus, das glauben Sie mir gar nicht“, fand der Lokalbesitzer klare Worte.

Posting kommt in Facebook-Community gut an
Eine Meinung, die offenbar viele andere User teilen: Das Posting des Wirten erhielt mehr als 29.000 Reaktionen und wurde mehr als 11.000-mal geteilt. Über den Verlust von Gästen braucht sich Müller wohl keine Sorgen zu machen. „Wow, hab mir eure Seite angeschaut. Werde ich mir auf jeden Fall merken. Sieht alles so klasse aus. Hab direkt jetzt Hunger“, kommentierte eine Benutzerin. Eine andere schrieb: „Respekt, sehr schön geschrieben. Ich kenne euch zwar nicht, aber das wird sich in nächster Zeit ändern.“ Viele andere bewundern die Zivilcourage des Wirten, es gibt Tausende wohlwollende Kommentare zu seinem Post.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen