05.10.2019 06:01 |

Lenker schlug Alarm

Vier Flüchtlinge klopfen in Lastwagen um Hilfe

Aufgeregt hat sich ein Lkw-Fahrer an der Staatsgrenze in Kittsee (Burgenland) an Polizeibeamte gewandt: Er habe Klopfgeräusche aus seinem versiegelten (!) Laderaum vernommen - insgesamt vier Afghanen saßen darin. Parallel flogen in Bratislava, direkt vor dem Parlament, zwei illegal Eingereiste aus Marokko auf - man fand sie unter einem Reisebus.

Über wie viele Kilometer sich die beiden Flüchtlinge aus Marokko bereits an den Unterboden des Fernreisebusses festgekrallt hatten, ist unbekannt. Fest steht: Direkt vor dem Parlament in der slowakischen Hauptstadt hielt der Chauffeur aufgrund „komischer Geräusche“ an und schaute nach dem Rechten. Als er einen Arm unter dem Bus hervorblitzen sah, schlug er Alarm. Die blinden Passagiere wurden festgenommen.

Klopfzeichen gehört
Auch am österreichisch-slowakischen Grenzübergang in Kittsee musste die gemischte Polizei-Patrouille wegen Geräuschen anrücken. Ein Lkw-Fahrer hatte Klopfzeichen aus dem versiegelten Anhänger vernommen und die Beamten informiert. Die entdeckten dann vier Afghanen inmitten der Ladung. Wie und wann die Männer (18 bis 23) in den verplombten Laderaum gekommen sind, ist noch unklar.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 17°
stark bewölkt
7° / 20°
wolkig
9° / 17°
wolkig
11° / 17°
stark bewölkt
9° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter