Angekommen

Iva Schells Rückzug auf die Alm

Adabei
05.10.2019 06:00

Iva Schells Tochter Viktoria hatte ihren ersten Tag im Kindergarten und wird in Kärntens Idyll in die Zukunft starten. Am Donnerstag begann dort der „Ernst des Lebens“.

Es ist ihr Kraftort. Jener Ort, der sie einfach nicht loslässt, weil er sie unweigerlich an ihre große Liebe, den österreichischen Oscarpreisträger Maximilian Schell, erinnert. Opernsängerin Iva Schell lebt nun fix in Preitenegg in Kärnten - zusammen mit ihrer Tochter Viktoria. Jenes Kind aus ihrer kurzen Beziehung mit Karl Noe, einem Großcousin des 2014 verstorbenen Maximilian Schell.

Der Geist von Maximilian Schell ist omnipräsent. (Bild: People Picture/Willi Schneider)
Der Geist von Maximilian Schell ist omnipräsent.
Iva und Maximilian Schell (Bild: Gerhard Bartel)
Iva und Maximilian Schell

Am Donnerstag wurde Viktoria nun drei Jahre alt, der erste Kindergarten-Tag wartete auf Ivas kleine Tochter, die kurz davor aufgeregt im Prinzessinnen-Kleid durch das Haus lief. „Es ist manchmal ganz schön anstrengend als alleinerziehende Mutter“, sagt sie, die fürs Erste fix in Kärnten bleibt.

Am Donnerstag war der erste Tag im Kindergarten für Iva Schells Tochter Viktoria. (Bild: People Picture/Willi Schneider)
Am Donnerstag war der erste Tag im Kindergarten für Iva Schells Tochter Viktoria.

Sie vermietete ihre Wiener Wohnung und lebt ganzjährig auf der Schell-Alm. Liebevoll baute sie die eigenen vier Wände in ein Paradies für Kinder um: „Ein schöneres Leben als hier auf der Alm kann man als Kind nicht haben. Gute Luft, keine Autos, Viktoria kann hier frei herumrennen. Hier ist alles entschleunigt, bodenständig, wie früher ...“

Viel Spaß hat Viktoria aber nicht nur im Kindergarten, sondern auch in ihrem Spieleparadies daheim. (Bild: People Picture/Willi Schneider)
Viel Spaß hat Viktoria aber nicht nur im Kindergarten, sondern auch in ihrem Spieleparadies daheim.

Während Viktoria nun im Kindergarten herumtobt, kann sich Iva daheim am Vormittag Gesangsstunden nehmen, Zeit für sich haben. Neue Liebe gibt es keine? Im Moment ist es für sie „schön, so wie es ist“.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele