04.10.2019 09:25 |

„Partner fürs Leben“

Heidi Klum ändert ihren Nachnamen in Kaulitz

Eine Namensänderung nach der Hochzeit ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Auch Heidi Klum will jetzt angeblich ihren Mädchennamen ablegen und eine Kaulitz werden. US-Medien berichten, sie habe einen Antrag auf Namensänderung gestellt. 

Im August haben Heidi Klum und Tom Kaulitz auf einer Jacht vor Capri ihre Traumhochzeit gefeiert. Die beiden Deutschen haben ineinander die Partner fürs Leben gefunden. Klum schwärmte im Interview mit den Magazin „People“ von ihrem Mann und erklärte: „Er ist wirklich für alles zu haben. In dieser Hinsicht sind wir uns sehr ähnlich. Er genießt das Leben und ist sehr großzügig. Er ist total lieb. Ich habe endlich den Partner fürs Leben gefunden, wisst ihr?“

Namensänderung wegen „Heirat“
Auch ihr Nachname soll das nun ausdrücken. Das berichtet jedenfalls das US-Portal „The Blast“. Dieses behauptet, Klums Antrag auf Namensänderung vorliegen zu haben. Als Grund für die Namensänderung werde darin „Heirat“ angeführt, heißt es. 

Vermutlich wird Klum geschäftlich ihren Mädchennamen, der seit Jahrzehnten eine Marke ist, weiterführen und sich privat Kaulitz nennen. Nach der Hochzeit postete sie bereits ein Foto, auf dem sie sich als „Mrs. Kaulitz“ vorstellte. 

Drei Wochen Italien
Auch zur Traumhochzeit ließ sich die blonde Schönheit jetzt einige Details entlocken und verriet dem „People“-Magazin: „Es war so wunderschön und wir hatten die beste Zeit“, kann sie ihr Glück kaum fassen. Drei Wochen lang verbrachten die Turteltauben insgesamt in Italien - das forderte am Ende seinen Preis.

„Tanzten, bis die Sonne aufging“
„Ich trage immer noch weitere Klamotten, weil ich einfach zu viel gegessen habe und zu viel Spaß hatte!“, scherzt die 46-Jährige. Einziger Wermutstropfen: Heidi hätte gerne mehr Gäste eingeladen. „Es war sehr intim, aber mehr Leute passten einfach nicht“, erklärt sie. Ansonsten sei alles „großartig“ gewesen: „Wir tanzten, bis die Sonne aufging und es war schön, weil niemanden die Füße wehtaten. Es war total magisch.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter