30.09.2019 13:30 |

Übergriff bei U-Bahn

Fahndung nach Prügelei: Trio stellt sich

Zwei Tage nach der Veröffentlichung von Fotos dreier Männer, die Ende Juli einen 32-Jährigen in einer U-Bahn-Station in Wien verprügelt haben sollen, haben sich die Verdächtigen bei der Polizei gestellt. Das Opfer erlitt bei dem brutalen Übergriff in der U6-Station Burggasse Prellungen. Die Männer - zwei 18-Jährige und ein 31-Jähriger - wurden angezeigt.

Sie sollen den 32-Jährigen am 28. Juli kurz nach 4.40 Uhr verprügelt haben. Zunächst schlug einer der Männer mit seinen Fäusten auf sein Opfer ein, als dieses bereits am Boden lag, kamen zwei weitere Täter hinzu und prügelten auf den Mann ein.

Vergangenen Dienstag veröffentlichte die Polizei Fahndungsfotos. Der 31-Jährige stellte sich am Donnerstag gegen 18 Uhr in der Polizeiinspektion Favoritenstraße. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sein Foto in der Zeitung gesehen habe und nicht wisse, warum es veröffentlicht wurde. Die Polizisten klärten den Rumänen auf, die Einvernahme des Mannes ist noch ausständig.

Kurze Zeit später stellten sich auch die beiden Komplizen - die Landsmänner des Rumänen begaben sich gleich zum zuständigen Ermittler in der Polizeiinspektion Urban-Loritz-Platz. Auch die 18-Jährigen müssen erst einvernommen werden, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.