2,10 Promille:

Betrunkener Radfahrer rief nach Sturz die Polizei

Ein stark betrunkener Radfahrer rief nach einem Sturz in Steyr selbstständig die Polizei herbei. Ein Alkotest bei dem leicht verletzten Mann ergab 2,10 Promille!

Der 46-Jährige aus Behamberg (Bezirk Amstetten) war am Montag gegen 18.35 Uhr mit seinem Fahrrad in Steyr auf der Wagnerstraße unterwegs. Bei der Kreuzung mit der Schuhmeierstraße wollte er nach links einbiegen. Laut eigenen Angaben soll er dabei von einem unbekannten Fahrzeuglenker abgedrängt worden sein.

Sturz auf nasser Straße
Gesichert ist, dass der Radfahrer auf der regennassen Fahrbahn zu Sturz kam.
Weil er dabei auch leicht verletzt wurde, verständigte der 46-Jährige eigenhändig Rettung und Polizei. Den Beamten fiel sofort der stark beeinträchtigte Zustand des Mannes auf. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,10 Promille.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter