16.09.2019 11:47 |

Flucht endet mit Crash

Wilde Verfolgungsjagd entlang des Wiener Rings

Einsatz der Polizei mit Unterstützung der Sondereinheit WEGA in der Nacht auf Sonntag in der Wiener City: Mit hoher Geschwindigkeit raste auf der Ringstraße der Lenker eines Pkw der Exekutive davon, als das Fahrzeug und die drei Insassen kontrolliert werden sollten. Der Fahrer verlor jedoch die Kontrolle und krachte in der Stadiongasse gegen mehrere geparkte Fahrzeuge. Da der Fluchtwagen danach nicht mehr fahrtüchtig war, flüchteten die drei Verdächtigen zu Fuß …

Beamten der WEGA gelang es kurz darauf einen der Verdächtigen, einen 19-jährigen Tschetschenen, anzuhalten, während die beiden anderen entkommen konnten. Einer der beiden noch Flüchtigen soll jedoch der Eigentümer des ramponierten Autos sein, so Zeugenaussagen. Er saß bei der gefährlichen Fahrt am Steuer. Seine Identität sei bereits geklärt, erklärte Polizeisprecher Paul Eidenberger, bezüglich jener des dritten Verdächtigen laufen die Ermittlungen.

Pistole, Drogen, gestohlene Kennzeichen
Bei der Durchsuchung des schwer in Mitleidenschaft gezogenen Pkw konnten die Beamten auch rasch den Grund für die temporeiche Flucht finden. So stellten sie eine Schreckschusspistole sowie Suchtgift - Methamphetamin und Ecstasy-Tabletten - sicher. Auch waren am Fahrzeug zwei unterschiedliche und zuvor gestohlene Kennzeichen montiert. Der Pkw selbst sei nicht zum Verkehr zugelassen, präzisierte Eidenberger.

Der 19-Jährige, der im Zuge der Flucht gestoppt werden konnte, wurde festgenommen und befindet sich derzeit in Haft. Die Liste der Anzeigen ist lang. Die Erhebungen sind im Gange.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter