13.09.2019 09:09 |

„Mein Yogastudio!“

„Baywatch“-Star stinksauer auf Herzogin Meghan

Während Herzogin Meghan am Donnerstag in London ihre erste Kleiderkollektion für ein Charity-Projekt für Frauen vorgestellt hat (siehe Video oben), hat sich in New York eine US-Schauspielerin furchtbar über sie aufgeregt. Alexandra Daddario ist stinksauer auf Meghan Markle, weil diese ihr Lieblings-Yogastudio „ruiniert“ hat.

Was war da nur los? Die Schauspielerin ist furchtbar angefressen von der britischen Herzogin, nachdem diese kürzlich dem Modo-Yogastudio in New York einen Besuch abgestattet hatte.

„Das ist mein Yogastudio“
Das Problem: Aufgrund von Meghans unglaublicher Popularität kann sich das Studio nun vor neuen Kunden kaum retten.

„Das ist mein Yogastudio, in das ich immer gehe. Sie haben Studios in L.A. und New York. Jetzt, da sie dort hingegangen ist, wird jeder dort hin wollen. Und es wird keinen Platz geben ... Es wird schwerer werden, reinzukommen“, beschwerte sich die 33-Jährige.

„Sie kann auf mich schwitzen“
In der „Late Late Show with James Corden“ zeigte sich Alexandra jedoch versöhnlich. Sie sei im Grunde ein großer Fan der früheren „Suits“-Darstellerin und würde sie gerne an ihrer Seite beim Yoga begrüßen.

„Sie kann auf mich schwitzen. Das wäre okay“, scherzte die „Baywatch“-Darstellerin. Schließlich teilen die zwei Schönheiten zwei große Leidenschaften: Yoga und Feminismus. Nicht nur Meghan, sondern auch Alexandra setzt sich öffentlich für Gleichberechtigung ein.

„Plattform für Frauen“
„Ich würde gerne sehen, dass Frauen den Mut und eine Plattform haben können, um sich zu äußern und dass die Leute zuhören. Ich weiß, dass in der Vergangenheit immer eine gewaltige Menge an Scham da war, wenn etwas passiert ist, wenn du darüber sprichst, wirst du sozusagen bis zum Schweigen beschämt. Ich denke also, dass sich das ändert und dass das wichtig ist“, sagte die Schauspielerin kürzlich gegenüber dem „Marie Claire“-Magazin.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter