06.09.2019 10:51 |

Gerade war noch Sommer

Wochenende bringt erste Schneeflocken bis in Täler

Gerade war doch noch Sommer ... Wer allerdings der warmen Jahreszeit bereits überdrüssig ist, kann sich nun auf winterliche Vorboten freuen. Bis in höhere Täler kündigt sich am Wochenende Schneefall an, vor allem in Salzburg muss man mit der Sichtung erster Flocken rechnen. In den Bergen könnte sogar ein halber Meter Neuschnee zusammenkommen.

Nach dem Temperatursturz pünktlich zum Schulbeginn im Osten müssen wir uns wohl auch in den kommenden Tagen mit eher durchwachsenem Wetter begnügen. Von Hitze ist in Österreich jedenfalls vorerst nichts mehr zu spüren, vielmehr setzt sich das herbstliche Wetter mit Regenschauern und bescheideneren Temperaturspitzen weiter fort.

Trüber Start in den Samstag
Trüb starten wir in ganz Österreich in den Samstag, immer wieder kann es kurze Regenschauer geben. Im Tagesverlauf kann sich dann allerdings im Südosten und Osten wieder vermehrt die Sonne zeigen, am Nachmittag wird jedoch der Regen wieder stärker. Auch mit einzelnen Gewittern muss man rechnen, so der Chefmeteorologe der Unwetterzentrale, Manfred Spatzierer. Die Temperaturen liegen am Samstag zwischen zwölf und maximal 20 Grad.

Ähnlich trüb gestaltet sich der Sonntag. Immer wieder ziehen Wolken mit Regen im Gepäck über das Land, im Tagesverlauf ist dann der Osten wetterbegünstigt, es bleibt trocken. „Am Nachmittag und am Abend stellt sich vom Tiroler Unterland bis zum Ausseerland und dem Klagenfurter Becken intensiver Dauerregen ein, im Süden sind dabei stellenweise auch Gewitter eingelagert“, erklärt Spatzierer.

50 Zentimeter Neuschnee im Gebirge
Der Regen lässt auch die Temperaturmarke in die Tiefe purzeln, weshalb man in den Abendstunden - bitte stark bleiben - vor allem in den höheren Tauerntälern in Salzburg die eine oder andere Schneeflocke zu Gesicht bekommen könnte. 50 Zentimeter Neuschnee werden außerdem im Hochgebirge erwartet. Bezüglich Temperaturen bleibt es ähnlich wie am Sonntag, maximal 21 Grad werden erreicht.

Zum Start der neuen Woche - und dem Schulbeginn im Rest des Landes - steht am Montagmorgen erneut vielerorts Regen auf dem Wetterprogramm. Der Starkregen zieht in der Folge „nach Norden ab und südlich der Alpen lockern die Wolken bald auf“, so der Chefmeteorologe. Kräftiger Wind wird im östlichen Flachland erwartet. Die Temperaturen erreichen, wie am Montag, knapp über 20 Grad.

Lichtblick am Dienstag
Einen kleinen Lichtblick gibt es am Dienstag. Im ganzen Land setzt sich an diesem Tag laut Prognose freundliches und weit milderes Spätsommerwetter durch. „Ob dann der Altweibersommer auf Touren kommt, bleibt aber abzuwarten“, so Spatzierer. Die Hoffnung aber bleibt: „Ein Kaltlufteinbruch in dieser Jahreszeit kommt beinahe jedes Jahr vor“, erklärt Spatzierer. Und weiter: „Meist sind die ersten Kaltlufteinbrüche im Herbst nur von kurzer Dauer und die Temperaturen erholen sich rasch wieder“. Hoffentlich auch im heurigen Jahr.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bundesliga im TICKER
LIVE: Auch Ljubicic darf einmal - 5:0 für Rapid!
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE! Berisha erhöht per Elfer auf 5:0 für Altach
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter