Preisvergleich

Wo man Schulartikel am günstigsten kaufen kann

Bald geht’s wieder los! Der Schulbeginn steht vor der Tür – jetzt lohnt es sich, Preise zu vergleichen. Denn wer beim Schulsachenkauf genau ist, kann sich einiges sparen – dies hat ein Preisvergleich der Konsumentenschützer der Arbeiterkammer ergeben. Die gute Beratung im Fachhandel heben die Tester besonders heraus.

Ganz klares Testergebnis: Vergleichen lohnt sich! Nicht nur bei der Beratung hat laut den Testern der Fachhandel die Nase vorne, auch preislich setzen sich die „Kleinen“ meist gegen Großhandelsketten durch. Ein Warenkorb voller Schulartikel für Volksschüler mit Markenprodukten kostet zum Beispiel beim Büroland Wiesmayr in Linz 80,95 Euro, bei Thalia bezahlt man für die gleichen Produkte 98,31 Euro.

„Kinder sollten beim Einkauf dabei sein“
Setzt man auf eher günstige Alternativprodukte, sind bei den Schulsachen für die Neue Mittelschule Maximarkt und Interspar günstige Spitzenreiter. Doch auch hier ist der Fachhandel nicht weit abgeschlagen. „Bei uns wird auch die Beratung groß geschrieben. Wird zum Beispiel eine Füllfeder gekauft, können alle durchprobiert werden. Ich empfehle sowieso, dass Kinder beim Einkauf dabei sind und man sich Zeit nimmt“, so Barbara Koits-Wiesmayr, Geschäftsführerin des Familienbetriebs – siehe Interview unten.

Artikel später abholen
Bei Marken-Stiften lässt sich laut den Testern mit Alternativprodukten zusätzlich sparen. In gewissen Geschäften kann man auch einfach die Liste der benötigten Artikel abgeben und später abholen. Den Preisvergleich der 12 Anbieter gibt’s online unter ooe.konsumentenschutz.at.

Besonders gut im Test schnitt das Büroland Wiesmayr in Linz ab. Barbara Koits-Wiesmayr (44) freut sich über den tollen Erfolg.

„OÖ Krone“:Der von der AK gekaufte Warenkorb mit Schulartikeln für die Volksschule ist bei Ihnen am günstigsten. Wie kommt es zu diesem tollen Ergebnis?

Barbara Koits-Wiesmayr: Wir sind nebenbei auch im Großhandel tätig und beliefern große Firmen und Konzerne mit Büromaterial, da kann man dann auch im Fachhandel günstiger sein. Bei uns wird außerdem die persönliche Beratung groß geschrieben.

„OÖ Krone“:Ihr Familienbetrieb besteht seit 91 Jahren - was ist das Geheimnis?

Barbara Koits-Wiesmayr: Sobald zum Beispiel eine Mutter mit Kind unser Geschäft betritt und Schulartikel kaufen möchte, ist eine Verkäuferin zur Stelle. Und bei uns kann man alles ausprobieren - das gefällt den Kunden.

„OÖ Krone“:Man kann Ihnen auch einfach eine Liste geben.

Barbara Koits-Wiesmayr: Wenn jemand im Stress ist, richten wir gerne innerhalb einer Stunde alles, was gebraucht wird,zusammen.

„OÖ Krone“:Sind auch billigere Produkte gut?

Barbara Koits-Wiesmayr: Ich würde schon Marken kaufen, das ist einfach eine ganz andere Qualität.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter