20.08.2019 21:21 |

Mittwoch, 17 Uhr

„Clone Wars“: Vortrag über den Staudenknöterich

Der Staudenknöterich (Fallopia, Reynoutria) ist ein ostasiatischer Neubürger, der mit zwei Arten in Kärnten vertreten ist, die miteinander Hybriden bilden. Beim „Sommervortrag“ im Botanikzentrum am Kreuzbergl in Klagenfurt am Mittwoch geht es um diesen invasiven Neophyt.

Die Sippen des Staudenknöterichs haben einen sehr schlechten Ruf, obwohl sie ursprünglich auch als Zierpflanzen gehandelt wurden. Sie breiten sich nämlich rasant aus, bilden undurchdring­liche Pflanzendecken und lassen sich kaum noch entfernen. Viele Gartenbesitzer kennen das Problem.

2018 initiierte das Institut für Ökologie E.C.O. in Klagenfurt das Forschungsprojekt „Game of Clones“. Dabei modellieren Schüler die Ausbreitung und Bekämpfung des Staudenknöterichs„. Das Projekt wird vom Forschungsprogramm “Sparkling Science" des Bundesministeriums für Wissenschaft, For­schung und Wirtschaft (BMWFW) gefördert.

DI Anneliese Fuchs vom E.C.O. stellt Mittwoch die faszinierende Biologie des Staudenknöterichs näher vor und präsentiert aktuell die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Game of Clones“. Es wurde mit Gymnasiasten als Brettspiel und Computerspiel entwickelt.
Beginn: 17 Uhr, die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Eintritt frei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter