Ex-Trainer Glasner:

„Der LASK hat eine realistische Chance“

Davon ist Ex-Trainer Oliver Glasner vor dem ersten Duell gegen Brügge im Qualifikations-Play-off zur Champions League überzeugt! Begründung: Selbstvertrauen, Wille, Euphorie, Selbstverständlichkeit

Nach dem Spiel ist vor der Medienmühle!

Durch die Oliver Glasner erstmals nach dem Wolfsburg-2:1 über Köln nach seiner Premiere in der deutschen Bundesliga getrieben wurde. Trotzdem nahm sich der 44-Jährige Zeit, um mit der „Krone“ über seinen Ex-Klub zu reden. Und damit auch über dessen Europacup-Gegner FC Brügge, den Glasner am 14. Februar beim Heim-4:0 von Salzburg in der Europa League über die Belgier gesehen hatte

Glasner wiederspricht Frenay
Und auch wenn Glasner zugibt, „die Mannschaft, die im Sommer einige Abgänge hatte, nicht wirklich zu kennen“, widerspricht er dem ehemaligen belgischen FC-Linz-Legionär und heute international tätigen Spielerberater Didier Frenay, der 20 Jahre in Brügge gelebt und Freitag in der „Krone“ erklärt hatte: „Bei allem Respekt gegenüber LASK, aber Brügge hat sicher individuell als auch mannschaftlich eine höhere Qualität!“

Janko: 50:50-Chance!
Was Glasner gar nicht in Frage stellt. Doch er weiß: „Mit dieser Selbstverständlichkeit, diesem Selbstvertrauen, Willen und dieser extrem positiven Euphorie, mit der der LASK auftritt und die ich sogar hier in Wolfsburg mitkriege, ist alles möglich!“ Eine Meinung, mit der er nicht alleine dasteht: Mit Marc Janko sagte Österreichs heuer abgedankter Fußball-Weltenbummler auf „Sky“: „Die Chancen stehen 50:50!“ Und Hans Krankl ist überzeugt: „Spielt der LASK so wie gegen Basel, kann er gewinnen!“

Georg Leblhuber
Georg Leblhuber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter