Neo-Wolfsburg-Trainer

Glasner verteidigt den österreichischen Fußball

„Der war jetzt stinkig!" So der Kollege von der BILD, nachdem Oliver Glasner Österreichs Liga verteidigt hatte. Aber der Reihe nach: Vorm Start morgen gegen Köln bat Wolfsburg gestern zur Pressekonferenz. Auf dem Podium natürlich der vorm Debüt in der Deutschen Bundesliga stehende Neo-Trainer des VfL.

„Worauf freuen Sie sich am meisten?“, wurde der Innviertler alsbald gefragt: „Auf das mit 26.000 Zusehern fast ausverkaufte Stadion“, kam’s zurück. „Für Sie ist die Bundesliga Neuland, auch wenn Sie in Österreich das Gleiche in viel kleinerer Form erlebt haben“, hakte der „Kicker“-Reporter nach: „Worauf freuen Sie sich denn deshalb am allermeisten?“

Süffisante Antworten
„Man hat mir erzählt, dass der Platz 105 mal 68 Meter ist - das ist nicht so ungewohnt“, begann Glasner: „Auch die Tore sollen 7,32 Meter mal 2,44 Meter sein - und wir werden elf gegen elf starten! Also ist es nicht so, dass wir in Österreich eine andere Sportart praktizieren!“ Nachsatz: „Weil hier das Stadion größer ist, wird das, was auf dem Platz passiert, nicht grundlegend verschieden sein!“ Bumm, das saß!

Danach erinnerte Glasner noch daran, dass Salzburg im Vorjahr Dortmund eliminiert und Leipzig zweimal besiegt hatte. „So viel ich weiß, sind das hier Titelkandidaten“, betonte der 44-Jährige. Ebenso, dass Rapid 2018 die Europa-League-Gruppenphase überstand und LASK nun im Champions-League-Play-off steht. Hieß im Klartext: „So schlecht kann die österreichische Liga nicht sein!“

Georg Leblhuber/Wolfsburg, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.