Stadt Steyr

Einbrecher ließ sich absichtlich einsperren

Absichtlich in einem Lokal einsperren ließ sich ein 42-Jähriger aus Steyr. Als dann alle weg waren, kam er aus seinem Versteck und brach die versperrte Lade im Barbereich auf. Dreimal konnte der einfallsreiche Gauner Geld stehlen, bis ihn die Polizei erwischte.

Aufgrund intensiver Ermittlungen konnten Kriminalbeamte des SPK Steyr einen 42-Jährigen aus Steyr als Einbrecher ausforschen und anzeigen. Der Mann ließ sich als letzter Gast drei Mal in einem Lokal in Steyr einsperren. Anschließend brach er immer die versperrte Lade im Barbereich auf und stahl daraus die Tageslosungen. Das Lokal verließ der Mann dann durch die Fluchttüre. Der 42-Jährige zeigte sich zu allen drei Einbrüchen geständig. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr wird er auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International

Newsletter