Sie liebt ihn trotzdem

Freundin fünf Tage lang eingesperrt und geschlagen

„Darf ich mich bei ihr entschuldigen?“, fragte der Angeklagte (17) den Richter beim Prozess in Linz. Als er das tat, erwiderte das Opfer „passt schon“. Fünf Tage hatte er seine Freundin eingesperrt und geschlagen. Sie liebt ihn trotzdem, er muss 15 Monate ins Häfen.

Der Beschuldigte hielt seine Freundin (19) im April fünf Tage lang in Linz gewaltsam fest. Angefangen hat das Ganze, weil die beiden die Handys des jeweils anderen durchstöbert hatten. Er soll dabei Nachrichten eines fremden Mannes gelesen haben.

Er tickte aus
Der 17-Jährige drehte durch, schlug und bedrohte seine Freundin, verwendete verschiedenste Gegenstände als Waffe, darunter Messer, Schlagring und Gürtel. Die Folge: Rippenbrüche und eine Schnittwunde an der Brust.

15 Monate unbedingt
Das Opfer konnte flüchten, als der „Freund“ schlief. Während der U-Haft ließ sie ihm aber weiter Liebesbekundungen zukommen. Das vergleichsweise milde Urteil: 15 Monate unbedingt, Bewährungsfrist auf fünf Jahre verlängert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter