Auf Forstweg unterwegs

Junge Radfahrerin stürzte 15 Meter über Böschung

Ein gemütlicher Fahrradausflug in Bad Ischl endete für eine junge Deutsche (19) im Krankenhaus. Sie stürzte über eine Böschung 15 Meter ab, erst durch ihr lautes Zurufen wurde ihr Bruder auf sie aufmerksam. Mitglieder des Bergrettungsdienstes Bad Ischl bargen die Verletzte mittels einer Universaltrage.

Eine vierköpfige deutsche Urlauberfamilie startete am 5. August gegen 10:30 Uhr zu einer Fahrradtour Richtung Rettenbachalm in Bad Ischl. Kurz nach Beginn einer Forststraße erhöhte die 19-jährige Tochter das Tempo und fuhr mehrere Meter vor ihren Eltern und ihrem Bruder, sodass sie aus dem Sichtfeld ihrer Familie verschwand.

15 Meter abgestürzt
Aus bislang unbekannter Ursache geriet die junge Frau in einer langgezogenen Rechtskurve von der Forststraße und stürzte über eine steile Böschung etwa 15 Meter in Richtung des Rettenbaches ab. Durch lautes Zurufen konnte sie ihre Familie auf sich aufmerksam machen. Während ihr Bruder zu ihr abstieg, alarmierte die Mutter über den Notruf die Rettungskräfte.

Mittels Universaltrage geborgen
Nach notärztlicher Versorgung wurde die 19-Jährige durch die Mitglieder des Bergrettungsdienstes Bad Ischl mittels einer Universaltrage zurück zur Forststraße getragen und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National

Newsletter