03.08.2019 06:00 |

Atomkraftwerke

Die EU fordert jetzt AKW-Prüfung

Kein Persilschein für die altersschwachen Atomkraftwerke: Wie das EU-Gericht jetzt bei belgischen Pannen-Meilern geurteilt hat, müssen die AKW vor einer Laufzeitverlängerung nun doch eine Umweltprüfung durchlaufen. Kritiker hoffen, dass auch das AKW Krško geprüft wird.

90 der 125 Reaktoren in der EU sind bereits mehr als dreißig Jahre lang in Betrieb. „Das Risiko durch veraltete Kernkraftwerke in ganz Europa nimmt zu“, warnen Experten. Besonders alarmierend sei die Situation um den Uralt-Reaktor Krško, der bekanntlich in einer aktiven seismischen Zone errichtet wurde.

Anstatt den Weiterbetrieb der Alt-AKW einfach durchzuwinken, hat jetzt offenbar auch die EU Bedenken. Wie der Europäische Gerichtshof bei einem aktuellen Präzedenzfall bestätigt, verstößt die Laufzeitverlängerung für belgische Atommeiler gegen EU-Recht. Es wurde verabsäumt, eine grenzüberschreitende Umweltprüfung (UVP) vorzunehmen.

Eine solche wird auch vehement für das slowenische Risiko-AKW Krško gefordert, das vor der Laufzeitverlängerung bis 2043 steht. Das Land Kärnten sieht sich mit dem Urteil im Kampf gegen den Weiterbetrieb bestätigt, pocht auf Prüfung.

Thomas Leitner
Thomas Leitner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Tauchern geborgen
Wanderin (51) kommt bei Sturz in Fluss ums Leben
Oberösterreich
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International

Newsletter