Operette in Bad Ischl:

Gut gelungenes „Pariser Leben“ beim Lehár Festival

Das Lehár Festival wurde mit der amüsanten und leicht frivolen Operette „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach um ein weiteres Juwel bereichert. Die Premiere im Kongress- und Theaterhaus in Ischl begeisterte mit einem temperamentvollen Vergnügungsreigen voller witziger Ideen und mit leichtem Anflug zur Ironie.

Der theatrale Inhalt ist wie immer ein Verwirrspiel um Liebesflirten, verbunden mit Eifersucht der Liebespartner, listige Schwindel und dem erwartungsvollen Wunsch, die amouröse Pariser Lebenslust zu genießen. Dies war im Besonderen der Wunsch des urlaubenden Barons von Gondremark und seiner Frau.

Regisseur Markus Kupferblum inszeniert eine schwungvolle Revue mit tollen tänzerischen Szenen und rasanten Abläufen im dritten Akt. Die Choreographie stammt von Indeed Unique - Lisa Tatzber und Thomas Poms. Musikalisch treibt Dirigent Marius Burkert das Lehár-Orchester schwungvoll an. Die schauspielerische und vokale Leistung aller Darsteller und vom Chor - Einstudierung Gerald Krammer - war fulminant und überzeugte in jeder spielerischen Phase.

Grandios Matthias Störmer mit voluminöser Stimme in den Rollen als folkloristischer Österreicher, Schuster und Brasilianer, Alexandra Reinprecht und Gerd Vogel stehen als Baronin und Baron auf der Bühne. Christiane Marie Riedl mimt ein leichtes Mädchen, Daniel Jenz einen umtriebigen Raoul de Gardefeu, Verena Barth-Jurca eine Handschuhmacherin. In weiteren Rollen sind u.a. Julia Sturzlbaumund Ivan Orescanin zu sehen. Für Bühnenbild und Ausstattung war Toto zuständig. Stürmischer Applaus!

Fred Dorfer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tochter wohnt in Wien
Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich
Fußball International
Emanuel Vignato
Bayern meint es ernst: Angebot für Italien-Talent
Fußball International
Schon in zweiter Runde
PSG-Starensemble verliert erneut gegen Angstgegner
Fußball International
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt

Newsletter