18.04.2010 20:05 |

Deutsche Liga

Erstes Saisontor für Ümit Korkmaz - Hertha am Abgrund

Ümit Korkmaz hat in der deutschen Bundesliga seinen ersten Saisontreffer verbucht. Der ÖFB-Internationale erzielte beim 2:2 seines Klubs Eintracht Frankfurt gegen Schlusslicht Hertha BSC am Sonntag den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 (37.). Das Heimremis dürfte für die weiter neuntplatzierten Hessen im Kampf um einen Europa-League-Startplatz zu wenig sein.

Gojko Kacar (17.) und Raffael (43.) hatten die Berliner vor 49.800 Zuschauern zweimal in Führung gebracht. Nach dem Tor von Korkmaz - der Ex-Rapidler wurde in der 78. Minute wegen einer Bauchmuskelzerrung ausgetauscht - verschoss dessen Teamkollege Pirmin Schwegler zunächst einen Elfmeter (42.). Marco Russ (63.) fixierte in der zweiten Spielhälfte noch den Punktgewinn für die Eintracht.

Die Hertha verspielte an alter Wirkungsstätte von Trainer Friedhelm Funkel hingegen die wohl letzte Chance auf den Klassenerhalt. Drei Runden vor Saisonende liegen die Berliner fünf Punkte hinter Relegationsplatz 16 zurück.

Siege für Bayern und Schalke
Am Samstag durfte es sich Schalke 04 nur wenige Stunden auf dem ersten Platz gemütlich machen. Nach dem 3:1-Heimsieg der "Knappen" gegen Mönchengladbach am Nachmittag lösten auch die Bayern am Abend ihre Pflichtaufgabe gegen Hannover 96 und sind weiter zwei Zähler vorne. Die Elf von Trainer Louis van Gaal ließ den abstiegsgefährdeten Niedersachsen keine Chance und gewann in der heimischen Allianz-Arena leicht und locker mit 7:0.

Der Kroate Ivica Olic, der später auch zum 4:0 treffen sollte, eröffnete den Torreigen für die jederzeit dominierenden Bayern in der 22. Minute. Für die weiteren Treffer sorgten der überragende Robben (30./50./91.) und Müller (44./62.). Die Hannoveraner waren über die gesamte Spielzeit chancenlos und hatten sogar noch Glück, dass die Bayern in der zweiten Spielhälfte teilweise zwei Gänge zurückschalteten. Ansonsten hätte es wohl eine noch höhere Niederlage gesetzt.

"Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir haben ein Tor gemacht und danach wird es immer einfacher", sagte Bayern-Coach Louis van Gaal, der sich auch darüber freuen konnte, dass seine Mannschaft vier Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon wenig Aufwand betreiben musste. "Dieses Spiel hat nicht viel Energie gekostet, das war Spaß. Das war eine sehr gute Vorbereitung."

Schalkes Rakitic mit Doppelpack
Zuvor hatte Schalke sein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:1 gewonnen. Mit einem Distanzschuss sorgte Ivan Rakitic (8.) für die frühe Führung des Titelkandidaten, die Raul Bobadilla (16.) gegen den weit aus seinem Tor geeilten Nationalkeeper Manuel Neuer egalisierte. In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte stellte Jefferson Farfan (45.) mit seinem Treffer die Zeichen für die Knappen aber wieder auf Sieg. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff machte Rakitic (47.) dann mit seinem zweiten Treffer per Foulelfmeter alles klar.

Cacau schießt Stuttgart zum Sieg
Im Duell der besten Rückrunden-Mannschaft aus Stuttgart mit Herbstmeister Leverkusen geriet der VfB zunächst in Rückstand. Stefan Kießling (13.) erzielte seinen 19. Saisontreffer für die Werkself. Die schwächte sich kurz darauf selbst, als Tranquillo Barnetta (19.) wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah. Das sollte sich bitter rächen: Neun Minuten später nutzte Cacau erstmals die Überzahl zum Ausgleich aus. Und mit seinem elften Saisontor machte erneut Cacau kurz vor Schluss den wichtigen Heimsieg der Schwaben perfekt (85.).

Pfiffe für HSV-Profis
Auch Werder lag in Wolfsburg zurück. Nach einem 1:2-Pausenrückstand sorgten Claudio Pizarro (49.), Torsten Frings (62.) und Hugo Almeida (75.) für die Fortsetzung der Bremer Erfolgsserie. Sebastian Prödl saß bei Werder auf der Ersatzbank. Seine Anwartschaft auf einen internationalen Startplatz nicht untermauern konnte der HSV beim enttäuschenden 0:1 gegen den FSV Mainz 05. Aristide Bancé (20.) erzielte den Siegtreffer für die Gäste, bei denen Andreas Ivanschitz wegen seiner Sperre erneut nicht zum Einsatz kam. Die Hamburger wurden nach der Heimpleite erneut von den eigenen Fans ausgepfiffen.

Fuchs verliert mit Bochum
Bereits am Freitagabend hatte Christian Fuchs mit dem VfL Bochum in Köln mit 0:2 verloren. Matchwinner der Hausherren war Zoran Tosic mit einem Doppelpack (15., 78.). Fuchs stand im Gegensatz zum letzten Spiel wieder in der Startformation der Verlierer und spielte im Mittelfeld durch.

Ergebnisse des 31. Spieltags
Frankfurt - Hertha 2:2 (1:2)
Dortmund - Hoffenheim 1:1 (0:0)
Bayern München - Hannover 7:0 (3:0)
Schalke - Gladbach 3:1 (2:1)
Freiburg - Nürnberg 2:1 (1:0)
HSV - Mainz 05 0:1 (0:1)
Stuttgart - Leverkusen 2:1 (1:1)
Wolfsburg - Bremen 2:4 (2:1)
Köln - Bochum 2:0 (1:0)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten