12.08.2019 05:50 |

Karriere beendet

Diese Stars haben jetzt ganz normale Jobs

Morgens mit der U-Bahn zur Arbeit statt mit dem Chauffeur ins Studio, abends mit Freunden in die Bar statt auf den nächsten roten Teppich: Star-Ruhm hält halt manchmal halt auch nicht für immer. Und deshalb haben diese Promis ihre Karriere an den Nagel gehängt und gehen nun ganz normalen Jobs nach. 

Dylan und Cole Sprouse gab es in den 2000ern nur im Doppelpack: Die Zwillinge spielten sich mit der Jugend-Serie „Hotel Zack & Cody“ in die Herzen zahlreicher Teenies. Doch mittlerweile wird vielen Serien-Fans nur noch Cole Sprouse ein Begriff sein. Denn während der 26-Jährige mit der Serie „Riverdale“ Erfolge feiert, kehrte sein Bruder Dylan Hollywood den Rücken und eröffnete 2017 eine Met-Brauerei. Nur noch nebenbei ist der einstige Teenie-Star noch als Schauspieler tätig.

Auch Sarah Michelle Gellar steht nicht mehr regelmäßig vor der Kamera. Die Schauspiel-Beauty, die unter anderem mit Filmen wie „Eiskalte Engel“ oder „Scream“, aber vor allem mit der Serie „Buffy - Im Bann der Dämonen“ Erfolge feiern konnte, gründete 2014 die Firma „Foodstirs“, mit der sie Back-Sets für Kinder vertreibt.

Außerdem schrieb die 42-Jährige, die mit Schauspiel-Kollege Freddie Prinze Jr. verheiratet ist, das Kochbuch „Stirring Up: Fun With Food“, in dem sie sich hauptsächlich mit süßen Leckereien beschäftigt und das 2017 auf den Markt kam. So manches Mal zieht es sie aber dennoch noch ans Hollywood-Set. Zuletzt durften sich Gellars Fans über einen Überraschungs-Auftritt der Schauspielerin beim großen Finale von „The Big Bang Theory“ freuen.

Viele einstige Kinderstars konnten als Erwachsene nicht mehr an ihre frühen Erfolge anknüpfen. Das passierte auch Mara Wilson, die in den 90er-Jahren als vielversprechende Nachwuchs-Schauspielerin galt und mit Filmen wie „Mrs. Doubtfire“ oder „Matilda“ Millionen Besucher in die Kinos lockte. Mittlerweile hat die 31-Jährige jedoch die Seite gewechselt und verdient sich ihre Brötchen als Schriftstellerin und Drehbuch-Autorin.

Neben Tim Allen in „Hör mal, wer da hämmert“ wurde Taran Noah Smith in den 90er-Jahren ein Star. Mit der Schauspielerei hat der heute 35-Jährige nichts mehr am Hut. Schon in den 2000er-Jahren eröffnete der Ex-Kinderstar ein veganes Restaurant und brachte später seinen eigenen veganen Käse-Aufstrich auf den Markt. 

Zehn Staffeln spielte Angus T. Jones in der Kult-Sitcom „Two And A Half Man“ Onkel Charlies (Charlie Sheen) Neffen Jake Harper. Nach dem Serien-Aus machte Jones erst mal Schlagzeilen, weil er öffentlich darüber herzog und seine Fans dazu aufforderte, die Show rund um das lustige Männertrio nicht mehr zu schauen.

Mittlerweile hat der Ex-Kinderstar nicht nur ein abgeschlossenes Studium in der Tasche, sondern arbeitet auch in der Management-Abteilung von P. Diddys Produktionsfirma Tonite.

Jack Gleeson zog sich nach seinem Serien-Tod in „Game of Thrones“ auch erstmal aus der Öffentlichkeit zurück. Er studiert jetzt Philosophie und Theologie am Trinity College in Dublin.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen