29.06.2019 11:07 |

Unfall in Usbekistan

Karussell bricht in luftiger Höhe - Teenager tot!

Eine grauenhafte Tragödie hat sich in einem Themenpark in Usbekistan ereignet: Während der Fahrt brach die Achse eines Fahrgeschäfts, auf dem sich Dutzende Besucher befanden. Die gut besetzte Plattform krachte schließlich auf den Boden - eine 19-jährige Frau wurde dabei getötet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Vorfall trug sich im Freizeitpark Istiklol in der Stadt Jizzax zu. In einem Video hört man noch, wie die abenteuerlustigen Besucher der Attraktion freudig erregt jauchzen - doch nur wenige Momente später hört man sie angsterfüllt um ihr Leben schreien.

Plattform stürzte aus großer Höhe auf den Boden
Das Fahrgeschäft hatte gerade zu einer 360-Grad-Drehung angesetzt, als ein lautes Krachen zu hören ist. Kurz darauf bricht in luftiger Höhe der Metallarm, der die Plattform mit seinem Gegenwicht verbindet. Die kreisrunde Plattform kracht schließlich mit Dutzenden Fahrgästen an Bord auf den Boden.

Bei dem Unfall wurde eine 19-Jährige getötet, berichteten die usbekischen Behörden. Wie viele Passagiere verletzt wurden, wurde nicht bekannt gegeben.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).