09.06.2019 07:00 |

Live in Stockholm

Bon Jovi: Durch mehr als 30 Jahre Rockgeschichte

Mehr als sechs Jahre nach ihrem letzten Gig kommt die Kultband Bon Jovi gleich zweimal zu uns. Mit im zweieinhalbstündigen Showgepäck haben sie eine fulminante Bühne, alle großen Hits aus mehr als drei Dekaden Bandgeschichte und unbegrenzte Spielfreude. Wir waren in Stockholm mit dabei.

Der Schweiß tropft nach fast zweieinhalb Stunden Showvergnügen nicht nur rund 35.000 Schweden von der Stirn, sondern auch Jon Bon Jovi und seinen Mitmusikern. Im Zuge der „This House Is Not For Sale“-Tour macht er nun endlich auch Europa unsicher - und zieht ein Feuerwerk voller Hits und Nostalgie aus dem Köcher.

Mit beneidenswerter Fitness hüpft und läuft der 57-Jährige über die Bühne, während Tico Torres an den Drums und Sambora-Ersatz Phil X das Rhythmusheft in die Hand nehmen. „Raise Your Hands“ oder „Keep The Faith“ sind nur zwei Beispiele ihrer zeitlosen Dominanz im Rock-Business. Auf drei gigantischen Videoleinwänden ziehen nostalgische Erinnerungen („Runaway“), politische Botschaften („We Don’t Run“) oder ein Sternenhimmel („Amen“) vorbei. Zu „Bed Of Roses“ legt der Sänger einen Hüftschwung mit einem weiblichen Fan hin, geht dann auf Tuchfühlung mit den Fans und auch wenn beim Superhit „Livin’ On A Prayer“ nicht mehr jede stimmliche Nuance sitzt, hilft die Band gerne mit aus.

Am 17. Juli spielen Bon Jovi im Wiener Happel-Stadion, am 19. Juli erstmals im Klagenfurter Wörthersee-Stadion. Karten gibt es unter www.oeticket.com.

Robert Fröwein
Robert Fröwein
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter