12.06.2019 09:33 |

Lesen ist bunt

„TJ und Amal“: Der Roadtrip ihres Lebens

Wir nehmen die EuroPride Vienna zum Anlass, um Comictitel rund um das Regenbogenspektrum, die nicht nur zum Lachen oder Nachdenken einladen, vorzustellen. Mit „The less than epic adventures of TJ and Amal“ stellen wir einen Reisecomic vor, der sich um das Leben zweier junger Männer dreht, die eigentlich grundverschieden sind.

Im Zeitraum vom 1. bis zum 16. Juni hat Wien dieses Jahr die Ehre Gastgeberin der EuroPride zu sein. Diese pan-europäische LGBTIQ-Pride-Veranstaltung kommt nicht nur in bunten Farben, sondern auch mit schönen und spannenden Events wie dem EuroPride Run, dem Pride Village vor dem Wiener Rathaus und der Regenbogenparade auf der Wiener Ringstraße am 15. Juni. City4U hat die Highlights hervorgehoben.

„Solche Dinge passieren da einfach nicht, weißt du? Dinge wie ich“
Obgleich Homosexualität, also romantisches und erotisches Begehren gegenüber Pesonen des eigenen Geschlechts, in der menschlichen Gesichtsschreibung in jeder Epoche bereits vorkommt, bringt es noch immer viele Probleme mit sich, die Person zu sein, die man sein will. Bis vor wenigen Jahren war Homosexualität auch noch im europäischen Raum in vielen Gesetzestexten als Straftat verankert und fast täglich kommt es auch hier zu Übergriffen. Die heterosexistische Norm der Mehrheit grenzt die dazugehörigen Subkulturen immer wieder auf das Brutalste ab.

Mit „The less than epic adventures of TJ and Amal“ bekommen wir einen Comic präsentiert, der sich mit der Freiheitsfindung des eigenen Ichs ebenso auseinandersetzt, wie mit den vorherrschenden Vorurteilen und heteronormativen Erwartungen.

„Wie lange lebst du eigentlich schon in der Bucht?
Amals Woche sollte anders verlaufen. Seine Eltern hatten eine Hochzeit mit einem netten Mädchen arrangiert, für die nächste Zeit stand eigentlich nichts mehr an, als zu heiraten und zur Abschlussfeier seiner kleinen Schwester zu gehen. Dann outet er sich. Das läuft, den konservativen Eltern zu verdanken, sehr suboptimal ab. Vom Auto geht es in die Bar, dann aufs Klo, um sich die Nacht nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.

Das nächste, was er weiß, ist, dass ein Fremder mit Dreadlocks in der Küche steht und von ihren Plänen brabbelt nach Providence zu fahren. Die Hauptstadt von Rhode Island wurde nach Gottes gnädiger Vorhersehung benannt - God’s merciful Providence. Aber ehrlich? Das ist Amal vollkommen egal. Er kennt den Kerl nicht, er kennt seinen aktuellen Lebensplan nicht, warum nicht auch einen Road-Trip einmal quer durch Amerika.

So beginnt der als Webcomic laufende Comic, der auf Deutsch nun mittlerweile in vier Teilen erschienen ist. 

Wem könnte es gefallen?
Ob es „Into the wild“, „Elizabethtown“ oder jedes Buch von Henry David Thoreau ist; Reiseliteratur ist ein ganz besonderes Genre. E.K. Weaver verbindet auf großartige Weise, weite Bilder mit emotionalen und tiefen Szenen. Man bekommt Fernweh beim Umblättern.

Weaver, ISBN: 978-3-939309-51-2, Fireangels Verlag

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Amazon entstanden. Dort findet man auch mehr Bücher um die eigene Flucht zu planen, aber die Reise nimmt einem auch dieses Internetportal nicht ab. Das können Sie nur selber tun.

Anna Krupitza
Anna Krupitza
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter