Berühmte Geschichte

Kleiner Prinz fliegt zur Klangwolke

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“, ist ein Zitat aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry, das fast jeder kennt. Dem wollen Brucknerhaus, Kuddelmuddel und Sponsor Sparkasse gerecht werden, wenn sie nun die Geschichte über Freundschaft und Fantasie zur Kinderklangwolke am 8. September bringen.

„,Der kleine Prinz’ ist eines der empathischsten literarischen Werke und hat heute einen noch höheren gesellschaftspolitischen Stellenwert als damals“, freut sich Bürgermeister Klaus Luger über das populäre Thema der Kinderklangwolke, „Der kleine Prinz in Linz“. Er hat sich gemeinsam mit Brucknerhaus-Chef Dietmar Kerschbaum und Kuddelmuddel-Leiter Manfred Forster schon in Piloten-Kluft geschmissen, um bereit zu sein für den Flug des Prinzen zur Klangwolke. Regie wird Christoph Bochdansky führen, der vom Figurentheater kommt: „Es wird ein Spektakel an der Linzer Donau werden, mit Puppenspiel, Masken, Tanz, Paraden, Artisten und Musik.“

Schule Teil des Projekts
Schon vor dem Hauptteil (16 Uhr) wird es ab 14.30 Uhr ein Mitmachprogramm geben. Mit dabei ist dieses Mal die Linzer Otto-Glöckel-Schule, etwa mit tänzerischen Einlagen: „Mit diesem Projekt schaffen wir ein starkes soziales Miteinander, das im Unterricht nur schwer zu erreichen ist“, erklärt die Pädagogin und Choreografin Anna Weghuber. Die Einbindung der multikulturellen Schule soll die Vielfalt der Stadt zeigen.

Am Rande der Kinderklangwolken-Präsentation wurde auch der Festredner für die Brucknerfest-Eröffnung am selben Tag bekannt gegeben: Architekt Wolf D. Prix (Coop Himmelblau) wird sprechen.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter