05.06.2019 09:50 |

„Warum nicht?“

„Friends“-Reunion? Aniston „würde es machen“

Jennifer Aniston hält eine Fortsetzung der 90er-Jahre-Erfolgsserie „Friends“ für möglich. In der Talkshow „Ellen“ antwortete die 50-Jährige auf die Frage von Moderatorin Ellen DeGeneres nach einer Reunion: „Ohhhkay. Warum nicht? Ich hab es dir gesagt: Ich würde es machen.“

Gleiches gelte laut Jennifer Aniston für die anderen Charaktere aus der Serie: „Die Mädels würden es machen. Und die Jungs auch. Da bin ich mir sicher“, so die Schauspielerin. Alles sei möglich.

Von 1994 bis 2004 spielte Jennifer Aniston in der Sitcom die Kellnerin Rachel. Dem „People“-Magazin zufolge war es nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin auf eine mögliche Reunion angesprochen wurde. Ein Jahr zuvor hatte Ellen DeGeneres sie gefragt, ob eine Reunion im Bereich des Möglichen sei. Auch damals hatte Aniston geantwortet: „Alles ist möglich. Alles. Sogar George Clooney hat geheiratet.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter