05.06.2019 09:50 |

„Warum nicht?“

„Friends“-Reunion? Aniston „würde es machen“

Jennifer Aniston hält eine Fortsetzung der 90er-Jahre-Erfolgsserie „Friends“ für möglich. In der Talkshow „Ellen“ antwortete die 50-Jährige auf die Frage von Moderatorin Ellen DeGeneres nach einer Reunion: „Ohhhkay. Warum nicht? Ich hab es dir gesagt: Ich würde es machen.“

Gleiches gelte laut Jennifer Aniston für die anderen Charaktere aus der Serie: „Die Mädels würden es machen. Und die Jungs auch. Da bin ich mir sicher“, so die Schauspielerin. Alles sei möglich.

Von 1994 bis 2004 spielte Jennifer Aniston in der Sitcom die Kellnerin Rachel. Dem „People“-Magazin zufolge war es nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin auf eine mögliche Reunion angesprochen wurde. Ein Jahr zuvor hatte Ellen DeGeneres sie gefragt, ob eine Reunion im Bereich des Möglichen sei. Auch damals hatte Aniston geantwortet: „Alles ist möglich. Alles. Sogar George Clooney hat geheiratet.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.