Di, 25. Juni 2019
22.05.2019 06:00

„Krone“ hat die Listen

Diese Spenden flossen OFFIZIELL an die FPÖ

Sind Spenden von Vereinen an die FPÖ am Rechnungshof vorbei geflossen? Um von dieser Frage abzulenken, legen die Freiheitlichen nun sämtliche Spenden, die die Partei in den vergangenen drei Jahren offiziell erhalten hat, offen. Der „Krone“ liegen die Listen vor.

Sämtliche Parteispenden offenlegen - die FPÖ hat sich in der Vergangenheit immer dagegen gesträubt. Aufgrund der aktuellen Ereignisse treten die Freiheitlichen die Flucht nach vorne an und machen genau das.

35.755 Euro 2016, 13.845 Euro 2017 und 215 Euro 2018 - diese Summen an Spenden hat die FPÖ in den vergangenen drei Jahren offiziell erhalten. Es sind Peanuts im Vergleich dazu, welche Summen an andere Parteien gespendet wurden. Allerdings ist diese Offenlegung nicht mehr als eine Nebelgranate, denn die Frage, die sich seit Tagen stellt, ist eine andere: Nämlich, ob Großspenden von parteinahen Vereinen an die FPÖ am Rechnungshof vorbei geflossen sind?

Zwei Vereine unter Verdacht
Im Ibiza-Video hatte Heinz-Christian Strache behauptet, dass die FPÖ Spenden erhält, die über einen Verein geschleust werden, ohne sie an den Rechnungshof zu melden (siehe auch Video unten). Bei Bekanntwerden seiner Aussagen dementierte Strache diese. Auch Partei und Vereine bestreiten, dass da etwas dran ist. Konkret stehen der Verein „Austria in Motion“ und, wie das „profil“ berichtet, auch der Verein „Wirtschaft für Österreich“ im Verdacht.

Wirtschaftsprüfer filzen Parteifinanzen
Der blaue Generalsekretär Christian Hafenecker sagt nun zur „Krone“, dass die Parteifinanzen - auch von allen nahe stehenden Vereinen - bereits von externen Wirtschaftsprüfern geprüft werden. „Wir hoffen, bereits bis Montag erste Ergebnisse vorlegen und damit nachweisen zu können, dass es zu keinen Geldflüssen von Vereinen an die Partei gekommen ist.“

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Sportstudio
U21-Teamkicker heiß begehrt ++ Herzog über Dabbur
Video Show Sport-Studio
Trotz geringerem Lohn
Medien: Neymar mit Fünfjahresvertrag zu Barcelona
Fußball International

Newsletter