21.05.2019 16:03 |

Stoff- & Papiersackerl

Aus für Plastik auf dem Feldkirchener Wochenmarkt

Der Feldkirchner Wochenmarkt feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen. Das große Fest wird im September begangen. Und anlässlich dieses Jubiläums gibt es auch Veränderungen. Denn die 27 Fieranten wollen in Zukunft auf Plastik verzichten. Die Waren werden in Papier- oder Textilsackerln abgepackt.

Den Anfang machte die SP Feldkirchen, die vergangenen Samstag Wochenmarkt-Sackerln aus ökologisch abbaubarer Baumwolle auf dem Markt verteilt hat. Vizebürgermeister Karl Lang: „Das ist eine Wertschätzung für alle, die den Wochenmarkt zu dem machen, was er ist - ein sozialer Treffpunkt im Herzen unserer Stadt.“ Die SP betont auch, dass sie den Wochenmarkt vor 20 Jahren ins Leben gerufen habe.

Das sieht Stadtchef Martin Treffner (VP) anders: „Politik hat hier nichts verloren. Der Markt ist politisch unabhängig.“ In diese Kerbe schlägt auch Anton Dabernig, der Obmann des Vereins Wochenmarkt: „Wir sind ein Treffpunkt für Jung und Alt. Der Markt hat sich in den letzten 20 Jahren zum Besuchermagnet entwickelt.“

Jeden Samstag Wochenmarkt in Feldkirchen
Bis zu 400 Leute kommen jeden Samstag: „Wir haben mittlerweile meist bis 14 Uhr geöffnet.“ Die 27 Fieranten sagen nun Adieu zum Plastiksackerl. Ab kommenden Samstag verteilen die Bauern und Fieranten Papiersackerln an die Kunden. 30.000 große und 18.000 kleine Sackerln wurden gedruckt.

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen