Mega-Tausch

Paris will jetzt sogar vier Real-Stars für Neymar

Seit Monaten wird über einen Wechsel von Superstar Neymar von Paris Saint Germain zu Real Madrid spekuliert, jetzt scheint der Mega-Deal eine neue Wendung zu bekommen. Grund sind die enormen Forderungen der Franzosen für den Wunschspieler der Königlichen! Immerhin gilt es für PSG die Financial-Fairplay-Probleme in den Griff zu bekommen. Deshalb fordert der Tuchel-Klub von Real angeblich 350 Millionen Euro Ablöse - oder vier Superstars.

Das Tauziehen um Brasilien-Star Neymar wird immer verrückter! Erst letzte Woche hieß es, dass Paris von Real rund 350 Millionen Euro Ablöse für den Zauberkicker fordert. Eine unfassbare Summe und offenbar auch zu hoch für den Champions-League-Rekordsieger aus Spanien. Denn laut Informationen von „Le Parisien“ soll nun ein Gegengeschäft angestrebt werden. Gleich vier Superstars sollen im Tausch für Neymar zum Tuchel-Klub wechseln. 

Schon bekannt ist das Interesse an Bayern-Star James Rodriguez. Weil die Münchner die Kaufoption auf den Kolumbianer über 42 Millionen Euro nicht ziehen werden, muss James im Sommer zurück zu Stammklub nach Madrid. Doch auch die Königlichen können den einstigen WM-Torschützenkönig nicht brauchen. Trainer Zinedine Zidane war schließlich schon während seiner ersten Amtszeit beim Champions-League-Rekordsieger kein James-Fan. Der Deal erscheint also nicht nur logisch, sondern auch wahrscheinlich.

Dazu kommen jetzt aber mit Toni Kroos (29/ Marktwert: 80 Millionen Euro), Isco (27/ Marktwert: 60 Millionen Euro) und Gareth Bale (29/ Marktwert: 70 Millionen Euro) drei neue Namen! Sie alle haben bei Real zwar noch Vertrag bis 2022, aber ihre Zeit in Madrid scheint abzulaufen. Zidane plane nicht mehr mit ihnen heißt es. Rund 210 Millionen Euro sind die drei Superstars wert. Dazu kommt James mit rund 65 Millionen Euro. Macht unterm Strich 275 Millionen Euro und einen Restbetrag von „nur“ noch 75 Millionen Euro für Real, wenn man Zidanes Wunschspieler Neymar wirklich unbedingt haben will. 

Der Haken: Paris hätte mit dem Mega-Tausch sein Financial-Fairplay-Problem noch nicht ganz gelöst - und auch einen aufgeblähten Kader. Deshalb meint „Le Parisien“, dass auch Julian Draxler (25/ Marktwert 35 Millionen Euro) und Edinson Cavani (32/ Marktwert: 50 Millionen Euro), den Verein im Sommer verlassen sollen. Alles nur Gerüchte? Fest steht: Sowohl PSG, als auch Real ist nach der katastrophalen Champions-League-Saison zum Handeln gezwungen. Und: Tuchel kann mittlerweile auch Superstar Neymar - siehe Video oben - gut verzichten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.