Mo, 20. Mai 2019
15.05.2019 14:30

Sparkasse OÖ aktiv

Im Zukunfts-Labor die Scheu vor Wandel verlieren

Bunte Play-Doh-Knetmasse steht in kleinen Bechern griffbereit, Lego-Bausteine sind ebenso genügend vorhanden. „Dazu haben wir magnetisierte Wände, die beschrieben werden können“, sagt Manuel Stiedl, einer der 27 Veränderungsmentoren, die im eigenen Future-Lab der Sparkasse OÖ den Wandel vorantreiben.

„Kreativ“, „anders“ - das sind zwei Begriffe, die auf der weißen Wand zu lesen sind. Hoffnungen und Erwartungen an das Future-Lab, das die Sparkasse OÖ am Standort in Linz-Urfahr eingerichtet hat. In der Ideenwerkstätte können nun von der Belegschaft eingereichte Vorschläge weiterentwickelt werden. Bei der Ausstattung des Zukunfts-Labors wurde so gut es geht auf Wände verzichtet, stattdessen auf schallschluckende Vorhänge gesetzt.

Test für neues Arbeiten
„Es ist ein Labor für Experimente“, sagt Manuel Stiedl, der wie Carina Wurnitsch einer der 27 Veränderungsmentoren ist, die die Denkprozesse der Kollegen begleiten und führen. Konkrete Ziele gibt es nicht. „Es geht darum, die Scheu vor der Veränderung zu verlieren“, so Vorstandsdirektor Maximilian Pointner. Im siebenten Stock des Gebäudes wird ab Juli auch eine neue Form des Arbeitens getestet. Es gibt keine Einzelbüros mehr und auch nicht mehr für jeden Mitarbeiter einen Schreibtisch. Pointner: „Wir probieren das aus.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International
Unglaubliche Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International
Pferde gingen durch
Innviertler von Kutsche überrollt: Schwer verletzt
Oberösterreich
Schwere Vorwürfe
Manipulation? Elf Spieler in Georgien festgenommen
Fußball International
Kickls Plan scheitert
Van der Bellen verhindert Goldgruber-Beförderung
Österreich
Machtwort von Hofer:
Strache wird nicht Wiener FPÖ-Chef
Wien

Newsletter