Keine Toleranz

Prügelattacke auf Radfahrer: Busfahrer gefeuert

Am Donnerstagnachmittag ist es gegen 16.30 Uhr in Linz auf der Linie 25 zu einem tätlichen Zwischenfall gekommen, an dem ein Busfahrer der LINZ AG LINIEN und ein Radfahrer beteiligt waren. Freitagmorgen nahm der Busfahrer Stellung zum Vorfall. Anschließend wurde die Entlassung ausgesprochen.

Der Busfahrer lenkte den Bus der Linie 25 im Bereich Kreuzung Franckstraße/Lastenstraße an dem Radfahrer, der sich auf der Fahrradspur befand, vorbei. Beim Blick in den Rückspiegel sah er, wie der Radfahrer wild gestikulierte. Der Bus hielt an der Haltestelle Frackstraße und der Fahrer suchte das Gespräch mit dem Radfahrer. Dieser beschimpfte ihn dabei wüst und bespuckte ihn. In der Folge kam es zu einer handgreiflichen Kurzschlusshandlung.

Der Busfahrer, der seit zweieinhalb Jahren bei den LINZ AG LINIEN beschäftigt ist und bislang als besonnen und verlässlich galt, drückte nun sein tiefstes Bedauern aus. Er sei sich seiner Schuld bewusst und hätte die Nerven verloren, was ihm sehr leid täte. Für die LINZ AG LINIEN ist eine derartige Eskalation nicht tolerierbar: Die Entlassung wurde noch am Freitag mit sofortiger Wirkung ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter