07.05.2019 16:18 |

Er hat überlebt

Skifahrer auf Gletscher von Lawine mitgerissen

Ein Schneebrett ausgelöst hat ein 24 Jahre alter Skifahrer auf dem Mölltaler Gletscher - er wurde von der Lawine mitgerissen und fast vollständig verschüttet, konnte aber wieder ausgegraben werden.

Im bereich der Piste Nr. 2 wurde das Schneebrett von dem 24-Jährigen aus dem bezirk Spittal an der Drau ausgelöst. Die Schneemassen rissen den jungen Mann mit, und verschütteten ihn bis auf den rechten Unterarm vollständig.

Ein dem Verschütteten unbekannter, Englisch sprechender Freerider entdeckte den Unterarm und befreite den 24-Jährigen im Gesichtsbereich vom Schnee. Kurz darauf traf ein Mitarbeiter der Mölltaler Bergbahnen mit Schaufeln am Unfallsort ein und grub den Verschütteten aus.

Er blieb bei dem Vorfall unverletzt und konnte selbständig ins Tal abfahren. Er war alleine unterwegs und hatte eine Lawinenausrüstung bei sich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter