28.04.2019 12:03 |

Nach Streit mit FPÖ

ORF-Aufsichtsratschef legt Wolf „Sabbatical“ nahe

Im Disput zwischen der FPÖ und dem ORF hat der von den Freiheitlichen gestellte Vorsitzende des ORF-Stiftungsrates, Norbert Steger, Moderator Armin Wolf indirekt eine Auszeit nahegelegt: Wenn er der „Herr Wolf“ wäre, würde „ich ein Sabbatical nehmen, auf Gebührenzahler-Kosten durch die Welt fahren und mich neu erfinden“, erklärte Steger in einem Interview. Der „ZiB 2“-Anchorman antwortet gewohnt pointiert: „Ich bin ganz sicher, er hat dabei ausschließlich die Interessen des ORF und unseres Publikums im Auge.“

„Wolf hat das Gefühl verloren, dass er auch einmal Unrecht haben könnte“
Steger legte im Interview mit „Österreich“ weiter nach: „Das Problem“ mancher Journalisten sei, „dass irgendwann die Eitelkeit mit ihnen durchgeht“. Wolf nehme seinen Beruf „wirklich ernst“ und bereite sich „jedes Mal penibel vor“, er habe aber „das Gefühl verloren, dass er vielleicht auch einmal Unrecht haben könnte“. Und so gehe es „plötzlich um Auseinandersetzung und nicht um Mehrwert für das Publikum“.

„Wäre ich Wrabetz, würde ich Wolf vor die Tür setzen“
Bereits zuvor hatte FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, an dessen Auftritt in der „ZiB 2“ sich der neueste Streit zwischen der Regierungspartei und dem öffentlich-rechtlichen Sender entzündet hatte, ORF-Chef Alexander Wrabetz die Entlassung des Nachrichtenmoderators „vorgeschlagen“. „Wäre ich ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, würde ich Armin Wolf vor die Tür setzen!“, schimpfte Vilimsky am Tag nach der „ZiB 2“-Sendung in einem Interview mit „Heute“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.