02.07.2004 11:08 |

Mammut-Abenteuer

Syberia II

Vor gut zwei Jahren hauchte „Syberia“ dem tot geglaubten 2D-Adventure-Genre wieder neues Leben ein. Wunderschöne Grafiken des Künstlers Benoîte Sokol und eine stimmungsvolle sowie spannende Handlung machte die rätselhafte Geschichte rund um Kate Walker zum Überraschungshit. Kurz nachdem das Abenteuer auch für die Xbox erschienen ist, gibt es jetzt die lang erwartete Fortsetzung.
Praktischerweise hat Atari den ersten Teil kürzlichfür die Xbox herausgebracht, sodass man die Vorgeschichtespielen kann, bevor man sich dem neuen Abenteuer widmet. Und daszahlt sich durchaus aus, denn die Fortsetzung schließt fastnahtlos an das Original an, und man wird in einen Strudel ausEreignissen hineingezogen.
 
Im ersten Teil hatte die Protagonistin Kate Walkerden alten Automatenbauer Hans Vorarlberg ausfindig gemacht. Jetztbegleitet sie ihn auf seiner letzten Reise nach dem sagenumwobenenSyberia, wo es noch Mammuts geben soll. Mit dabei ist wieder dermechanische Sidekick Oscar, der dem ernsten Thema etwas Humorgibt. Außerdem begleitet sie ein kleiner weißer Eisbär,der nicht spricht, sich aber trotzdem verständlich machenkann. Anders als im ersten Teil reist man nicht um die halbe Weltsondern bleibt in den eisigen Gefilden. Dabei sind die schönenSchnee- und Wettereffekte erwähnenswert, während sonstbei der Grafik-Qualität alles beim (bildhübschen) Altengeblieben ist.
 
Der berühmte französische ComiczeichnerBenoit Sokal hat dem Spiel wieder seinen einzigartigen Look verpasst.Die dichte Story, anspruchsvolle Rätsel und die schöneGrafik zeigen, dass nicht jedes Spiel in Echtzeit-3D gerendertwerden muss, um eine gewisse Qualität zu erreichen. SyberiaII ist ein ruhiges und langsames Spiel, für das man einegehörige Portion Geduld braucht, wofür man aber miteiner romanhaften Geschichte belohnt wird.
 
Dabei kommt das Spiel völlig ohne Gewalt aus,nur seine Gehirnwindungen muss man mitunter etwas quälen.Syberia II ist nicht ganz so originell wie der erste Teil, istaber für Adventure-Fans absolut unverzichtbar, und schongar für alle die schon immer wissen wollten, wie es mit Kateweiter geht. Benoit Sokal hat übrigens ausgeschlossen, dasses einen dritten Teil geben wird, allerdings sind schon weitereGames des Künstlers in Planung.
 
Fazit: Fantastisches Abenteuer mit spielfilmreiferHandlung und schönen Grafiken, die nicht ganz an den erstenTeil herankommt. Nichts für Adventure-Einsteiger, aber einabsolutes Muss für Fans des Originals.
 
Plattform: PC (getestet), Xbox
Publisher: Atari
Krone.at-Wertung: 78%
Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol